16. Dezember 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 7
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. April 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der Markt für Vinyl-Schallplatten wächst weltweit jährlich um ca. 25% seit 5 Jahren in Folge. Vinyl wird wieder neu gepresst und selbst Pop-Musiker bringen ihre neuen Alben wieder als Vinyl an Frau und Mann. Sie sind keine Philantropen und verdienen damit echtes Geld. Neupressungen kosten locker 25 CHF und aufwärts.

Platten auflegen entschleunigt. Vinyl klingt besser, emotionaler als digital, glauben viele. Vinyl ist wieder hip, gerade bei jungen Menschen, die den heimischen Plattenspieler bestenfalls noch bei den Grosseltern mit grossen Augen bestaunten. Heute elektrisieren wieder echte DJ's die Stimmung im Club mit ihren coolen Drehern.

Die älteren Semester bedauern es, ihre Plattensammlung vor 15 Jahren ins Brockenhaus gebracht zu haben und beginnen vielleicht von neuem. Die audiophilen Hardcore-Vinylisten schweben vor Glück, weil sie Recht behielten.

Mit den drei getesteten Plattenspielern von Lenco, Teac und Audio Technica kann man für wenig Geld auf den Zug aufspringen und die Platten sogar digitalisieren. So sind sie sie denn auch mit dem iPod zu geniessen.

Alle werden glücklich. Schöne neue Welt.

Wettbewerb