28. Juni 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 8
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Oktober 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Vor rund 20 Jahren brachte Sennheiser den röhrenbestückten Orpheus Kopfhörerverstärker mit direktgekoppeltem elektrostatischem Kopfhörer in limitierter Stückzahl auf den Markt. Wer in den Zeitdimensionen einer Kopfhörerlaufbahn denkt, wird die Nachfahren dieser Legende wohl eher als Enkel denn als Kinder betrachten. Doch die Enkelkinder von Orpheus stehen ihrem Opa punkto Musikalität kaum nach, auch wenn sie sowohl betreffend Preis als auch Design in einer ganz anderen Liga spielen.

Für Leute, die andere nicht stören wollen und die es lieben, absolut ungestört in höhere geistige und musikalische Ebenen zu entschweben, bietet Sennheiser zwei neue Kopfhörer-Verstärker an, die schon rein optisch und von der Verarbeitung her viel versprechen. Ob sie auch klanglich das oberste Limit der Klangtreue erreichen können und eventuelle Überraschungen bereit halten, wird hier untersucht. Als Spielpartner zu den beiden hier geprüften Kopfhörerverstärkern kamen ein HD 800, ein HD 700 und diverse andere aktuelle Kopfhörer zum Einsatz.

Wettbewerb