28. Mai 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Januar 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Kopfhörer-Trend

An der CES in Las Vegas stellt Sennheiser seine neuen Kopfhörer vor. Es sind dies Aktualisierungen und Weiterentwicklungen bekannter Linien, nämlich Momentum, Urbanite und RS sowie neue In-Ear-Hörer fürs Tragen bei sportlichen Aktivitäten.

Bei den Kopfhörern sind es vorwiegend kabellose Modelle, die präsentiert wurden. Sie verhelfen zu einem unbeschwerteren und freieren Hörvergnügen als die kabelgebundenen. Lange Zeit war die drahtlose Übertragung der Punkt, der die Audioqualität negativ beeinflussen konnte. Abhilfe schuf die Funktechnik der schon länger eingeführten RS-Serie. Neu überträgt auch Blootooth die Musik in voller Qualität.

Die Momentum Serie (siehe Test "Stylisch unterwegs" in avguide.ch) hat ein Update erfahren zur Serie II. Geblieben sind Klangqualität, hochwertige Materialien und Design; weiter verbessert wurde der Tragekomfort, und mit einem faltbaren Kopfbügel wird auchs Mitnehmen einfacher. Doch die Reihe hat auch Zuwachs bekommen. Sowohl der Momentum wie der Momentum On-Ear haben nun ein Wireless-Modell. Sie nutzen Bluetooth zur Übertragung und NFC zur Kopplung mit dem Player. Interessant für unterwegs ist die Akkulaufzeit von 22 Stunden sowie Active Noise Cancellation.

Letztes Jahr eingeführt wurde die Urbanite-Serie (siehe Test "Sound für Millenials" in avguide.ch). Der neue Urbanite XL Wireless nutzt Bluetooth 4.0. Damit können bis zu acht Geräte verbunden werden. Neu am drahtlosen Urbanite XL ist auch ein Touchpanel an der rechten Ohrmuschel zur Musiksteuerung und Annahme von Telefonaten durch Tippen und Wischbewegungen.

Die schon länger eingeführte RS-Serie (siehe Test "Funk für Fortgeschrittene" in avguide.ch)ist für die kabellose Verwendung zu Hause gedacht. Eine Basisstation überträgt das Audiosignal per Funk gleichzeitig an mehrere angeschlossene Kopfhörer. Sennheiser führt hier vier neue digitale Kopfhörer mit einer neuen Übertragungstechnologie ein. Der RS 165 steht für kräftige Basswiedergabe. Der RS 175 bietet zwei virtuelle Surround-Sound-Modi und hat einen zuschaltbaren Bass-Boost. Der auf HiFi ausgerichtete RS 185 basiert im Unterschied zu den anderen Modellen der Serie auf einem offenen Design. Beim RS 195 kann der Sound an die Vorlieben des Nutzers angepasst werden.

Im Weiteren stellt Sennheiser vier In-Ear-Hörer vor, die für den Einsatz bei sportlicher Betätigung konzipiert sind. Der MX 686 Sports und der PMX 686 Sports haben eine offene Bauweise. Diese lässt Aussengeräusche ans Ohr durch, eignet sich also vor allem für Outdoor-Anwendungen, wo es ein Muss ist, auch Verkehrsgeräusche wahrzunehmen. Der CX 686 Sports und der OCX 686 Sports sind geschlossene Ohrkanalhörer, halten also Umweltgeräusche ab. Sie können optimal Indoor genutzt werden, also etwa in einem Fitness-Studio