23. April 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. März 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Das diesjährige Leitthema der CeBIT heisst Shareconomy. Es beschreibt das Prinzip des Teilens und gemeinsamen Nutzens sowohl von Wissen, Kompetenzen und Kontakten als auch von Dokumenten, Infrastrukturen, Produkten und Dienstleistungen. Was mit dem Bereich der Social Communication begonnen hat, ist in der Wirtschaft angekommen. Auf der CeBIT 2013 zeigen Unternehmen, wie sie die Herausforderungen der Shareconomy angehen wollen und welche Angebote sie dazu haben.

Eine Sonderschau heisst CeBIT i-Land. Sie versucht, einen Überblick darüber zu geben, was es Neues, Skurriles und Hilfreiches im Bereich des mobilen Zubehörs rund um Smartphones und Tablets gibt.

Neu ist der „CMS Garden“. Dort werden Open-Source-Werkzeuge zur Gestaltung von Websites ausgestellt. Besucher haben die Möglichkeit, zahlreiche Systeme unter anderem von TYPO3, Drupal, Joomla, OpenCMS, Contao, Plone, Magnolia oder WordPress miteinander zu vergleichen.

Die moosecon - Mobile Operating Systems Conference - will Trends und Perspektiven mobiler Plattformen aufgreifen. Sämtliche mobilen Betriebssysteme spielen dabei eine Rolle: die etablierten Android, iOS und Windows Phone 8 ebenso wie Firefox OS, RIM und Tizen OS. In der Developer Area stehen diverse Live-Entwickler-Events auf dem Programm. So bietet beispielsweise Microsoft am 5. März eine Co-Working-Möglichkeit für Entwickler an: Alle, die sich für das Thema „App-Entwicklung“ interessieren, haben an diesem Tag die Chance, an App-Projekten für Windows 8, Windows Phone oder Windows Azure mitzuarbeiten. Neben den nötigen Rahmenbedingungen wie Verpflegung, technische Infrastruktur und Entwicklertools unterstützt Microsoft die Teilnehmer auch mit jeder Menge Know-How.


Wettbewerb