01. September 2014 | seit 1999
NEWS

HDMI gewinnt Marktanteile

Schnittstelle der Wahl in der UE

HDMI wird zunehmend die Schnittstelle der Wahl in der Unterhaltungselektronik. Bereits 2011 war sie gemäss In-Stat in jedem ausgelieferten Digital-TV enthalten.

ARTIKEL
Autor
Guido Dietrich
Publikationsdatum
31. Januar 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

In-Stat prognostiziert für die mit HDMI ausgestatteten Geräte eine jährliche Zunahme von 17% bis ins Jahr 2015. Allein im Jahre 2014 sollen gemäss der Studie über 1 Milliarde Geräte ausgeliefert werden, die mit HDMI bestückt sind. Da bereits heute alle digitalen TV-Geräte und fast alle Settop-Boxen mit HDMI ausgestattet sind, werden in Zukunft auch weitere Gerätekategorien mit HDMI bestückt sein. Weit verbreitet ist diese Schnittstelle bei AV-Receivern im Heimkino oder bei Video-Camcordern. Gemäss In-Stat sollen bis 2015 bereits 65% aller digitalen Camcorder mit HDMI ausgestattet sein. Aber auch Smartphones und Computer werden vermehrt über eine HDMI-Schnittstelle verfügen. Im Gegenzug wird DVI an Bedeutung verlieren. Gemäss In-Stat wird ihr Marktanteil bis 2015 jährlich um 9,4% abnehmen. AMD hat bereits angekündigt, dass es in seinen Chips die DVI-Unterstützung 2015 beenden wird.

WEITERE ARTIKEL

Musik und Lifestyle

Gibson kauft Philips WOOX Innovations

Um im Bereich Musik und Audio/Lifestyle zu wachsen, hat Gibson Brands WOOX Innovations, die Audio-, und Home Entertainment-Sparte von Philips übernommen.

Piega in Deutschland

in-akustik übernimmt Vertrieb

in-akustik aus dem baden-württembergischen Ballrechten-Dottingen übernimmt ab sofort den Vertrieb der Schweizer Lautsprechermarke Piega für Deutschland.

WM-Ambilight und Android-TV

Philips zeigt sein TV-Line-Up 2014

In Hamburg zeigt Philips (TP Vision) die Neuheiten fürs Jahr 2014. Neu kann Ambilight auch Länder-Flaggen zeigen und LCDs werden neu mit Android ausgeliefert.