30. Mai 2016 | seit 1999
NEWS

HDMI gewinnt Marktanteile

Schnittstelle der Wahl in der UE

HDMI wird zunehmend die Schnittstelle der Wahl in der Unterhaltungselektronik. Bereits 2011 war sie gemäss In-Stat in jedem ausgelieferten Digital-TV enthalten.

ARTIKEL
Autor
Guido Dietrich
Publikationsdatum
31. Januar 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

In-Stat prognostiziert für die mit HDMI ausgestatteten Geräte eine jährliche Zunahme von 17% bis ins Jahr 2015. Allein im Jahre 2014 sollen gemäss der Studie über 1 Milliarde Geräte ausgeliefert werden, die mit HDMI bestückt sind. Da bereits heute alle digitalen TV-Geräte und fast alle Settop-Boxen mit HDMI ausgestattet sind, werden in Zukunft auch weitere Gerätekategorien mit HDMI bestückt sein. Weit verbreitet ist diese Schnittstelle bei AV-Receivern im Heimkino oder bei Video-Camcordern. Gemäss In-Stat sollen bis 2015 bereits 65% aller digitalen Camcorder mit HDMI ausgestattet sein. Aber auch Smartphones und Computer werden vermehrt über eine HDMI-Schnittstelle verfügen. Im Gegenzug wird DVI an Bedeutung verlieren. Gemäss In-Stat wird ihr Marktanteil bis 2015 jährlich um 9,4% abnehmen. AMD hat bereits angekündigt, dass es in seinen Chips die DVI-Unterstützung 2015 beenden wird.

WEITERE ARTIKEL

Problemlöser

Test Optoma-WHD200-HDMI-System

Wie übertrage ich ein HDMI-Signal von einer Quelle zu einem Fernseher oder Beamer, wenn die Verwendung eines Kabels nicht möglich ist? Wireless!

Die Award-Fabrik

Ein Blick hinter die Kulissen der EISA-Awards

Die EISA hat seit 1982 unzählige Awards vergeben. Die unabhängige EISA besteht heute aus 50 Fachzeitschriften. Was steckt dahinter?

Rettung für Qobuz?

Zwei potenzielle Übernahmen für Qobuz

Bei einer Anhörung am Handelsgericht Paris stellten potenzielle Käufer ihre Angebote für eine Übernahme von Qobuz vor.

Wettbewerb