26. März 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 5
Das Schloss Greifensee im Zürcher Oberland bildete mit seinen historischen Räumlichkeiten einen perfekten Rahmen für Musikgenuss auf höchstem Niveau.
Das Schloss Greifensee im Zürcher Oberland bildete mit seinen historischen Räumlichkeiten einen perfekten Rahmen für Musikgenuss auf höchstem Niveau.
Sowohl der Samstag als auch der Sonntag waren gut besucht.
Sowohl der Samstag als auch der Sonntag waren gut besucht.
Der Schallplattenmarkt der Analog Audio Association ist jedes Jahr eine Fundgrube für geschmackvolle Raritäten. Man scheute sich aber auch nicht, CD-Studio ins Boot zu nehmen, um so die eine oder andere musikalisch interessante CD anzubieten.
Der Schallplattenmarkt der Analog Audio Association ist jedes Jahr eine Fundgrube für geschmackvolle Raritäten. Man scheute sich aber auch nicht, CD-Studio ins Boot zu nehmen, um so die eine oder andere musikalisch interessante CD anzubieten.
Daniela Manger,  Klangschloss Organisator Markus Thoman und Daniel Weiss haben gut lachen: Ein zahlreich erschienenes Publikum lauschte den Klangwerk Aktivlautsprechern Ella und dem Manger MSMs1 Biegelwellewandler jeweils direkt versorgt über den Referenz Streamer und die DA-Vorstufe MAN301 von Weiss Audio.
Daniela Manger, Klangschloss Organisator Markus Thoman und Daniel Weiss haben gut lachen: Ein zahlreich erschienenes Publikum lauschte den Klangwerk Aktivlautsprechern Ella und dem Manger MSMs1 Biegelwellewandler jeweils direkt versorgt über den Referenz Streamer und die DA-Vorstufe MAN301 von Weiss Audio.
In Bezug auf Natürlichkeit, Impulsgenauigkeit und ermüdungsfreies Hörem kaum zu übertreffen: die Manger MSM1 mit Biegewellenwandler.
In Bezug auf Natürlichkeit, Impulsgenauigkeit und ermüdungsfreies Hörem kaum zu übertreffen: die Manger MSM1 mit Biegewellenwandler.
Eindrücklich - ausser dem Plattenspieler wird von der kleinen österreichischen Manufaktur WLM die gesamte Kette in Eigenregie entwickelt. Gesehen bei InConcertaudio.
Eindrücklich - ausser dem Plattenspieler wird von der kleinen österreichischen Manufaktur WLM die gesamte Kette in Eigenregie entwickelt. Gesehen bei InConcertaudio.
Zum ersten mal in der Schweiz zu hören waren die Linn Akubarik Aktivlautsprecher.
Zum ersten mal in der Schweiz zu hören waren die Linn Akubarik Aktivlautsprecher.
Gassmann Akustik mit Lautsprecher Studietta, dem CD 1 und etwas versteckt dem modifziertem Linn Klimax Netzwerkstreamer. Toller Sound. Sehr sauber und natürlich mit guter Feindynamik.
Gassmann Akustik mit Lautsprecher Studietta, dem CD 1 und etwas versteckt dem modifziertem Linn Klimax Netzwerkstreamer. Toller Sound. Sehr sauber und natürlich mit guter Feindynamik.
Interessiertes Publikum bei Thierry Mayer (ganz rechts) und seiner Präsentation von Accuphase mit der Focal 1028B.
Interessiertes Publikum bei Thierry Mayer (ganz rechts) und seiner Präsentation von Accuphase mit der Focal 1028B.
Zu hören waren auch der brandneue Accuphase CD-Player DP-410 ...
Zu hören waren auch der brandneue Accuphase CD-Player DP-410 ...
... sowie der Devialet D-Premier Vollverstärker. Ein Produkt mit einem kometenhaften Aufstieg.
... sowie der Devialet D-Premier Vollverstärker. Ein Produkt mit einem kometenhaften Aufstieg.
Gleich vier Setups gab es abwechselnd im Halbstundentakt zu hören bei Voice70. Thomas Flammer führte mit seinem breiten Know-How zu Streaming-Audio kompetent durch die Vorführungen.
Gleich vier Setups gab es abwechselnd im Halbstundentakt zu hören bei Voice70. Thomas Flammer führte mit seinem breiten Know-How zu Streaming-Audio kompetent durch die Vorführungen.
Ein echter Geheimtipp: Der Naim Unity 2. Ein CD-Spieler, Netzwerkstreamer, DAB- und FM-Tuner, D/A-Wandler und Vollverstärker in einem Gerät.
Ein echter Geheimtipp: Der Naim Unity 2. Ein CD-Spieler, Netzwerkstreamer, DAB- und FM-Tuner, D/A-Wandler und Vollverstärker in einem Gerät.
Die Piega 90.2 aus Horgen mit Koax-Bändchensystem und Doppelbass für 19000 CHF.
Die Piega 90.2 aus Horgen mit Koax-Bändchensystem und Doppelbass für 19000 CHF.
Mit sauberen Bits und kraftvoll angetrieben von der Classé CP-800 Digitalvorstufe (siehe Test avguide.ch) und dem brandneuen Endverstärker CA-D200 mit Prozessorüberwachung und Pulsweiten-Modulations Endstufe (demnächst im avguide.ch Test)
Mit sauberen Bits und kraftvoll angetrieben von der Classé CP-800 Digitalvorstufe (siehe Test avguide.ch) und dem brandneuen Endverstärker CA-D200 mit Prozessorüberwachung und Pulsweiten-Modulations Endstufe (demnächst im avguide.ch Test)
Andreas Müssig präsentierte Audio Exklusiv. Nach der Übernahme durch Andreas Schönberg ist die ehemalige Firma von Gerd Pütz mit neu überarbeiten Modellen der Originalgeräte zurück.
Andreas Müssig präsentierte Audio Exklusiv. Nach der Übernahme durch Andreas Schönberg ist die ehemalige Firma von Gerd Pütz mit neu überarbeiten Modellen der Originalgeräte zurück.
Im Zentrum natürlich der legendären
Im Zentrum natürlich der legendären "Pütz-Elektrostat". Design und Materialien wurden modernisiert. Das klangliche und optische Highlight des diesjährigen Klangschlosses.
Audiioo Exklusiv ist ein Verfechter des minimalistischen und extrem puristischen Aufbaus. Bei der P 7 handelt es sich um eine Röhrenvorstufe. Sie verfügt pro Kanal über je eine ECC 803S in der Hochpegelsektion sowie einen Röhrengleichrichter des Typs EZ90 im Netzteil.
Audiioo Exklusiv ist ein Verfechter des minimalistischen und extrem puristischen Aufbaus. Bei der P 7 handelt es sich um eine Röhrenvorstufe. Sie verfügt pro Kanal über je eine ECC 803S in der Hochpegelsektion sowie einen Röhrengleichrichter des Typs EZ90 im Netzteil.
Grosse Flächenstrahler stellt sich nicht jeder ins Wohnzimmer, aber sie faszinieren...
Grosse Flächenstrahler stellt sich nicht jeder ins Wohnzimmer, aber sie faszinieren...
wie die Magnetostaten von Magnepan. Im Bild das Topmodel, die MG 20.7.
wie die Magnetostaten von Magnepan. Im Bild das Topmodel, die MG 20.7.
Die
Die "Maggies" faszinieren klanglich und optisch.
Angetrieben von AVM-Elektronik aus Deutschland. Das Raumkorrektursystem Trinnov soll die Wiedergabe im Wohnraum optimieren.
Angetrieben von AVM-Elektronik aus Deutschland. Das Raumkorrektursystem Trinnov soll die Wiedergabe im Wohnraum optimieren.
Was macht die Rückwand der Backes & Müller Lautsprecher so interessant?
Was macht die Rückwand der Backes & Müller Lautsprecher so interessant?
Das Aktivmodul mit  digtialem Frequenzweichen-Filter und separaten Endverstärkern pro Lautsprecher-Weg. Dank dem integriertem DA-Wandler kann man von der digitalen Vorstufe mittels einer professionellen AES-Verbindung  direkt  auf die Lautsprecher gehen.
Das Aktivmodul mit digtialem Frequenzweichen-Filter und separaten Endverstärkern pro Lautsprecher-Weg. Dank dem integriertem DA-Wandler kann man von der digitalen Vorstufe mittels einer professionellen AES-Verbindung direkt auf die Lautsprecher gehen.
Gut besucht waren die drei Themenvorträge.
Gut besucht waren die drei Themenvorträge.
Daniel Dettwiler von Idee und Klang erinnerte die audiophile Zuhörerschaft daran, dass die Audioreproduktion im Wohnzimmer immer auch ein Stück der Fertigkeit des Tonmeisters enthält und es eine “tontechnische Gestaltung' braucht, damit die Aufnahme zu Hause gut klingt.
Daniel Dettwiler von Idee und Klang erinnerte die audiophile Zuhörerschaft daran, dass die Audioreproduktion im Wohnzimmer immer auch ein Stück der Fertigkeit des Tonmeisters enthält und es eine “tontechnische Gestaltung' braucht, damit die Aufnahme zu Hause gut klingt.
Kollege Lothar Brandt von Home-Electronics reiste mit seiner private Beatles Vinyl-Kollektion im Gepäck an. Als versierter Kenner der Liverpooler Pilzköpfe demonstrierte er in einem spannenden Vergleich die Klangpalette der einzelnen Pressungen nach Ländern und Jahrgängen.
Kollege Lothar Brandt von Home-Electronics reiste mit seiner private Beatles Vinyl-Kollektion im Gepäck an. Als versierter Kenner der Liverpooler Pilzköpfe demonstrierte er in einem spannenden Vergleich die Klangpalette der einzelnen Pressungen nach Ländern und Jahrgängen.
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Mai 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Klangschloss Report

Das Klangschloss wurde im Verlauf der letzten Jahre zu einem “Must-Go”-Event für dem High End Audio zugeneigte Musikliebhaber. Bereits zum achten Mal organisierte Markus Thomann mit viel Engagement und Enthusiasmus den ausserordentlich sympathischen Anlass für hochwertige Musikanlagen in den rustikalen Gemäuern des Schloss Greifensees im Zürcher Oberland.

Der Kontrast zur kalten Eleganz seelenloser Hotels, in denen High End Audio Messen gemeinhin gerne logieren, könnte kaum grösser sein. Die ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert stammende Burganlage, die später zum Schloss und Zentrum der Vogtei Greifensse ausgebaut wurde, bietet akustisch gute Räume sowie ein einladendes Ambiente mit viel historischer Patina. Der Fluchtreflex, welcher einem in den klinischen Räumlichkeiten von High End Audio Messen bisweilen beschleicht, bleibt hier völlig aus.

Im Gegenteil: Obwohl sich die für die Ausstellung benutzbaren Räumlichkeiten des Schlosses Greifensee in sehr überschaubarem Rahmen halten - vorgeführt wurde in lediglich neun Zimmern -, vergeht die Zeit im Fluge, und einen ganzen Nachmittag sollte man für den Besuch des Klangschlosses schon einplanen.

Es macht Spass, sich in die präsentierten Musikanlagen gründlich reinzuhören und bei guter Musik zu verweilen. Keine Hektik durch übertrieben viel Laufpublikum stört das Erlebnis. Es herrscht eine tolle Ambiance mit rundweg motivierten Ausstellern, die sich Zeit und Musse für Besucher nehmen. Viel interessante Gespräche entwickelen sich so. Das Thema High End Audio bekommt Farbe und Kontur. Kurz, es macht Spass sich im Klangschloss zu bewegen, zu diskutieren und natürlich zu hören.

Wettbewerb