22. Oktober 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 5
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Mai 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Klangschloss Report

Das Klangschloss wurde im Verlauf der letzten Jahre zu einem “Must-Go”-Event für dem High End Audio zugeneigte Musikliebhaber. Bereits zum achten Mal organisierte Markus Thomann mit viel Engagement und Enthusiasmus den ausserordentlich sympathischen Anlass für hochwertige Musikanlagen in den rustikalen Gemäuern des Schloss Greifensees im Zürcher Oberland.

Der Kontrast zur kalten Eleganz seelenloser Hotels, in denen High End Audio Messen gemeinhin gerne logieren, könnte kaum grösser sein. Die ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert stammende Burganlage, die später zum Schloss und Zentrum der Vogtei Greifensse ausgebaut wurde, bietet akustisch gute Räume sowie ein einladendes Ambiente mit viel historischer Patina. Der Fluchtreflex, welcher einem in den klinischen Räumlichkeiten von High End Audio Messen bisweilen beschleicht, bleibt hier völlig aus.

Im Gegenteil: Obwohl sich die für die Ausstellung benutzbaren Räumlichkeiten des Schlosses Greifensee in sehr überschaubarem Rahmen halten - vorgeführt wurde in lediglich neun Zimmern -, vergeht die Zeit im Fluge, und einen ganzen Nachmittag sollte man für den Besuch des Klangschlosses schon einplanen.

Es macht Spass, sich in die präsentierten Musikanlagen gründlich reinzuhören und bei guter Musik zu verweilen. Keine Hektik durch übertrieben viel Laufpublikum stört das Erlebnis. Es herrscht eine tolle Ambiance mit rundweg motivierten Ausstellern, die sich Zeit und Musse für Besucher nehmen. Viel interessante Gespräche entwickelen sich so. Das Thema High End Audio bekommt Farbe und Kontur. Kurz, es macht Spass sich im Klangschloss zu bewegen, zu diskutieren und natürlich zu hören.

Wettbewerb