15. Dezember 2017 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. April 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Voldemorts Todesser reissen die Macht im Zaubereiministerium und sogar in Hogwarts an sich – wer sich widersetzt, wird eingeschüchtert und weggesperrt. Harry Potter wird zum Feind Nr.1 erklärt. Dieser will zusammen mit Ron und Hermine die Horkruxe aufspüren und zerstören, denn sie sind der Schlüssel zu Voldemorts Unsterblichkeit. Unterwegs hört er von der Legende von den Heiligtümern des Todes und dem mächtigsten aller Zauberstäbe, der in den Händen Voldemorts Schreckliches anrichten könnte.

In dieser bedrohlichen Situation hilft den drei Jugendlichen ihre solide Ausbildung in der Zauberschule. Sie kennen nicht nur zahlreiche Tricks, sondern sie können auch mit den Zauberstäben umgehen wie die Revolverhelden in einem guten Western. Da wird im Flug, im Dreh, aus der Hüfte gezaubert und ein Feuerstrahl losgeschickt, dass es eine Freude ist. Die neueste Folge von Harry Potter setzt auf Action, aber nicht in billiger Manier. Die Bilder sind mal schön-düster, mal schauerlich, aber stets voller Stimmung - und das bei guter Qualität. Ebenso überzeugend ist der Surround-Sound, der wesentlich zur Dramatik beiträgt. Alles in allem die bisher beste Harry Potter-Folge, die in ihrer Machart an "Herr der Ringe" heranreicht.

STECKBRIEF
Filmtitel:
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 1
Herkunft:
England
Label:
Warner
Jahr:
2010
Regie:
David Yates
Darsteller:
Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson
Code:
2
Sprache:
Deutsch, Englisch, Niederländisch
Genre:
Action
Untertitel:
Niederländisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
2 Discs
Bildformat:
2.40:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
9
Tonwertung:
9
Wettbewerb