26. September 2017 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
8. Februar 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Henry (Eric Bana) und Clare (Rachel MCAdams) verlieben sich. Doch eine Beziehung wird schwierig, da Henry von Zeit zu Zeit durch die Zeit reist und dabei Clare allein lässt. Sie findet das gar nicht lustig, will ihn aber dennoch heiraten.

Der Film nach dem gleichnamigen Roman Bestseller von Audrey Niffenegger hätte eine Geschichte um Beziehungsprobleme werden können. Auch wenn die beiden Hauptdarsteller in ihren Rollen überzeugen, können sie die Lücken des Drehbuches nicht füllen. Vor allem die Zeitreisen von Henry muten völlig zufällig an. Es passiert ihm einfach; nichts steckt dahinter. Wenn Clare das dann einfach so hinnimmt, ist das Potenzial für eine Auseinandersetzung vergeben.

Wer sich an unmotivierten Ereignissen nicht stört und einfach eine schöne Romanze sehen möchte, ist mit diesem Film dennoch gut bedient.

STECKBRIEF
Filmtitel:
Die Frau des Zeitreisenden
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
2008
Regie:
Robert Schwentke
Darsteller:
Eric Bana, Rachel McAdams, Arliss Howard, Ron Livingston
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch, ungarisch
Genre:
Drama
Untertitel:
deutsch, holländisch, ungarisch, rumänisch, deutsch für Hörgeschädigte, englisch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Trailer, Featurette
Bildformat:
2.40:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Wettbewerb