24. Oktober 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
15. Oktober 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Video

Stabil

Der Camcorder SDR-S150 von Panasonic nimmt ausschliesslich auf die SD-Karte auf, kommt also ohne die mechanischen Teile eines Laufwerkes aus. Das hat nicht nur Vorteile im Betrieb (Erschütterungsfestigkeit), sondern bestimmt auch die Kompaktheit des Camcorders deutlich.

Mit 5 x 10 x 8 cm passt er in jede Jackentasche, und dank seiner 250 g Gewicht ist er auch jederzeit dabei.

Doch die Kompaktheit geht nicht auf Kosten des Komforts. In der Bedienung ist er ergonomisch gestaltet. Mit nur einer Hand kann er gehalten und gleichzeitig bedient werden, auch wenn grössere Hände sich zunächst einmal an die Abmessungen gewöhnen müssen.

Das grosse, ausklappbare Display bietet eine gute Kontrolle der Aufnahmen. Die Bilder werden klar und prägnant im 16:9-Format gezeigt. Auch bei Sonnenschein erfüllt er seine Funktion meist gut.

Kleiner Riese

Neben dem Breitbild-Display weist der SDR-S150 eine ganze Reihe weiterer hochwertiger Features auf, die ihn zu einem für seriöses Arbeiten geeigneten Camcorder machen.

Das beginnt bereits beim Bildsystem. Ausgestattet mit einem Leica-Objektiv zeichnet er seine Bilder über einen 3-Chip-Wandler auf. Hieraus resultieren deutlich natürlichere Bilder, die insbesondere durch die feinere Farbzeichnung an Detailreichtum gewinnen.

Der optische Bildstabilisator trägt das seine zu gelungenen Aufnahmen bei. Er gleicht kleine Handbewegungen aus, ohne digitale Artefakte hinzuzufügen.

Mit dem 10-fachen optischen Zoom (25x und 700x digital sind zuschaltbar) und der Möglichkeiten, Makroaufnahmen ab Distanzen von 4 cm zu machen, fängt der SDR-S150 Bilder von nah bis fern optimal ein.

Ausreichende Kapazität

Die Videos werden im MPEG2-Format auf SD- oder SDHC-Speicherkarte ab 32 MB aufgenommen. Pro Gigabyte reicht es in der maximalen Qualität für 12 Minuten Bewegtbild; in der LP-Qualität sind es ganze 48 Minuten.

Eine Akku-Ladung ermöglicht 1 Stunde und 20 Minuten kontinuierlicher beziehungsweise 45 Minuten unterbrochener Aufnahme.

Der Camcorder zeichnet zudem Fotos auf, und zwar bis 3,1 Megapixel (640 x 480 bis 2048 x 1512 beziehungsweise Full-HD taugliche 1920 x 1080 im Breitbildmodus).

Für die Fotografie steht aufnahmeseitig ein integrierter Blitz und wiedergabeseitig die PictBridge-Funktion für die direkte Ausgabe auf einen Drucker zur Verfügung.

Hilfreiche Features

Auch die weiteren Features zeigen, dass der Camcorder kein Spielzeug sondern seriöses Arbeitsinstrument ist.

Zu erwähnen sind etwa das Zoom-Mikrofon, Nachtsicht oder die fünf Automatiken, aber auch die manuellen Einstellmöglichkeiten.

Schärfe, Weissabgleich , Verschlusszeit und Blende können von Hand bedient werden und bieten damit kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Auch wenn die Schärfe manuell mit den Cursortasten bedient werden muss, helfen die Einstellmöglichkeiten, in schwierigen Situationen optimale Bilder aufnehmen zu können.

Eine zusätzliche Anwendung bietet die mitgeliferte Software. Sie enthält einen Treiber, mit dem der Camcorder als Webcam hoher Qualität eingesetzt werden kann. Die Installation ist denkbar einfach.

Praktisch im Einsatz

Dank seiner Kompaktheit und des geringen Gewichtes ist der Camcorder überall dabei. Schnell lassen sich mit ihm alltägliche oder besondere Ereignisse festhalten.

Mit seinen ausgereiften Features kann der SDR-S150 aber auch für den Dreh eines Videos in vielfältiger Art genutzt werden.

Hier kommen seine guten optischen Qualitäten besonders zum Tragen. Die aufgezeichneten Farben sind ruhig, klar und natürlich. Einzig gelb tendiert leicht ins oliv.

Der Kontrastumfang ist gross und fein abgestuft. Wolken werden gut durchzeichnet, aber auch das Dunkel eines Waldes gibt der Camcorder differenziert wieder.

Dank hoher Auflösung aber auch mit Unterstützung einer leichten Kantenanhebung bei SchwarzWeiss-Übergängen erscheint das Bild prägnant und scharf gezeichnet.

Im Härtetest

Nach dem Praxistest der Härtetest. avguide.ch hat den Camcorder dem ultimativen Härtetest unterworfen und ihn auf ein Modellflugzeug geschnallt.

Das verwendete Modell vom Typ Jodel Robin mit einer Spannweite von 2,4 Metern und einem Gewicht von 11 kg hat avguide.ch-Redaktor Hans Jürg Baum eigenhändig gebaut und ausgiebig getestet.

Ein Pflichtprogramm mit Looping und Rolle sowie den kritischen Momenten von Start und Landung soll zeigen, wie der Camcorder Extremsituationen (Vibrationen, Erschütterungen, Beschleunigungen) meistert.

So kann avguide.ch sicherstellen, dass die Testbedingungen für eine ganze Reihe von Camcordern dieselben sind. Da diese Bedingungen anspruchsvoll sind, zeigen sich auch deutliche Unterschiede zwischen den Modellen.


Der Testflug

Die bislang sicherste Aufnahmemethode war das Band. Doch der SDR-S150 meistert die Aufnahme auf die SD-Karte problemlos.

Keine der anspruchsvollen Testphasen bringt den Camcorder aus der Ruhe. Er zeichnet die Flugbilder in der gewohnten hohen Qualität auf.

Nicht nur die Beschleunigungen und Fliehkräfte im Flugprogramm lassen den SDR-S150 unbeeindruckt. Auch starke Vibrationen stören den Aufnahmevorgang nicht, wie der avguide-Test beweist.

Des geringen Gewichtes und der kompakten Bauweise wegen passte der Camcorder nicht richtig in die für normal grosse Modelle entwickelte Halterung. Daher übernahm der Camcorder die Vibrationen des Flugzeuges sowohl auf dem Boden wie in der Luft.

Wie das Testvideo zeigt, kam der SDR-S150 mit dieser verschärften Situation gut zurecht. Naturgemäss entstehen dabei verwackelte Bilder, doch die Aufnahme setzte keinen Moment aus.

Fazit

Klein, handlich und mulitfunktional bei hoher Qualität: In seinen Eigenschaften ist der SDR-S150 einem Schweizer Sackmesser zu vergleichen. In der Praxis erweist er sich als unkomplizierter, fähiger Begleiter auf dem aktuellen Stand der Multimedia-Technik.
STECKBRIEF
Modell:
SDR-S150
Profil:
Kleiner, handlicher und mulitfunktionaler Camcorder für den unkomplizierten Einsatz.
Pro:
geringes Gewicht;Handlichkeit;Optik/Bildsensor;LC-Display
Preis:
1,001.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2006
Vertrieb:
Masse:
50 x 100 x 83 mm
Gewicht:
0,25 kg
Farbe:
silber
Bildsensor:
1/6" 3 CCD
Digitalzoom:
700 x
LCD Monitor:
2,8 Zoll - 16:9, 210'000 Pixel
Objektiv:
F1.8 - F2.8
Optisches Zoom:
10 x
Pixel:
3 x 800'000
Schnittstelle:
USB 2.0
Speichermedien:
SD Memory Card; SDHC Memory Card
Videoaufnahme:
MPEG2
Video Out:
AV, S-Video
Wettbewerb