22. Juni 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Januar 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Beim Plasma-Fernseher TH-42PZ70 von Panasonic überzeugt zunächst einmal das Design. Trotz seiner 106 cm Bilddiagonale wirkt er mit seinem schwarzen Rahmen sehr elegant und leicht.

Auf dem mitgelieferten klavierlack-schwarzen Sockel steht er wie die Gegenwart gewordene Zukunft im Raum und verspricht vornehm zurückhaltend ein bestechendes Bilderlebnis.

Die Technik doppelt nach. Der TH-42PZ70 ist ausgestattet mit den aktuellsten Features bei hochauflösenden Flachbildschirmen und der neuesten Technologie-Generation von Panasonics Viera-Linie.

Bei Fernsehen, Heimkino und Multimedia kommt ein Bedienkonzept zum Einsatz, dass alle Anwendungen so einfach macht wie Fernsehen.

Volle Auflösung

Hervorstechendes Merkmal ist die Full-HD Auflösung mit 1920 x 1080 Pixeln. Mit ihr lassen sich alle HDTV-Formate anzeigen sowie auch Filme ab hochauflösenden Discs.

Das G10 HD Plasma-Panel erhält die Bilder vom 1080p Prozessor. Dieser ist Teil der Signalverarbeitungs-Technologie V-Real Pro 2.

Sie konvertiert nicht nur Standard PAL-Signale von TV-Programmen und DVDs auf 1080p, sondern wandelt auch die hochauflösenden Formate 720p und 1080i in progressive 1080p Signale. V-Real Pro 2 ist auch in der Lage, 68,7 Milliarden Farben darzustellen.

Das Real Black Drive System erreicht einen Kontrast von 10'000:1. Dank 16 Bit Signalverarbeitung sind 4096 Graustufen möglich.

Volle Ausstattung

Für den Fernsehempfang ist der TH-42PZ70 mit einem analogen und einem digitalen DVB-T Tuner ausgestattet. 99 Sender lassen sich speichern. Ein Common Interface (CI) für die Decodierung verschlüsselter Programme ist ebenso integriert wie ein elektronischer Programmführer für DVB-T.

Externe Geräte wie Satelliten-Tuner oder DVD-Recorder werden über die beiden Scart-Anschlüsse (die auch Q-Link unterstützen), den Komponenteneingang oder die beiden HDMI-Eingänge angeschlossen. Ebenfalls vorhanden sind ein Video- und ein S-Video-Anschluss.

Multimedia-Anwendungen werden zudem vom PC-Eingang und vom SDHC-Karten-Leser unterstützt, über den JPEG-Fotos einfach wiedergegeben werden können, jedoch keine Videos im AVCHD-Format wie bei der PZ700-Serie.

Für die Tonwiedergabe kommen zwei im Rahmen integrierte Lautsprecher zum Zug, die zusammen bis 20 Watt abstrahlen können. Das V-Audio genannte Tonsystem erlaubt auch einen breiteren, Surround ähnlichen Klang einzustellen.

Auch wenn für das ultimative Heimkinoerlebnis eine separate Audioanlage angesagt ist, vermag das integrierte Audiosystem bei mittleren Lautstärken einen respektablen Klang zu produzieren. Die Stimmen kommen klar rüber, die Musik klingt ausgewogen. Abstriche müssen lediglich bei den Tiefen gemacht werden.

Einfache Bedienung

Die Fernbedienung ist übersichtlich aufgebaut und mit grossen Tasten bestückt, die einen sicheren Zugriff ermöglichen.

Sie gestattet die Bedienung aller Funktionen des Bildschirms, aber auch die Steuerung angeschlossener Player von Panasonic.

Erweiterte Funktionen sind über das Menu zugänglich. Hier stehen differenzierte Einstellmöglichkeiten für Bild und Ton zur Verfügung, aber auch die Bearbeitung von Fernsehkanälen.

Dank Viera Link mit HDAVI 2 genügt jeweils ein Tastendruck auf einer Fernbedienung, falls mehrere mit HDAVI 2 ausgestatte Geräte von Panasonic miteinander verbunden sind.

Für Tag- und Nacht-Betrieb

Plasma-Bildschirme überzeugen durch ihre natürlichen Farben, die allerdings bei Tageslicht an Kraft verliert.

Doch dies ist beim Viera von Panasonic kein Problem. Dank des grossen Kontrastumfanges kann bei Tageslicht, also in vielen Situationen, da fern gesehen wird, der Kontrast angehoben werden, wodurch das Schwarz wieder schwarz wird und die Farben kräftig leuchten.

Der TH-42PZ70 kennt vier voreingestellte Kontrastwerte, die per Fernbedienung abgerufen werden können. Die Normal-Position mit einem etwas kräftigeren Kontrast eignet sich bestens für Tageslichtbedingungen, während die Kino-Position bei abgedunkeltem Raum ausgewogene Farben liefert.

In der Stellung Auto passt sich der Kontrast automatisch an, während die Position Dynamik ihn derart anhebt, dass die Farben gar grell wirken.

Selbstverständlich lässt sich der Kontrast - wie auch die Parameter Farbe, Helligkeit und Schärfe - von Hand individuell anpassen.

Damit ist der Plasma-Bildschirm in der Lage, ein optimales Bild für alle Lichtverhältnisse zu liefern.

Magische Bilder

Und dieses Bild hat es in sich. Dabei spielt es keine Rolle, woher es stammt. Bei guter Quelle liefert der Panasonic-Bildschirm sowohl mit einem Fernsehsignal, wie auch ab DVD oder Blu-ray-Disc exzellente Bilder.

Im Test diente der BD/DVD-Player DMP-BD10 von Panasonic als Zuspieler. Filme auf DVD wie auf Blu-ray Disc zeigten sich im abgedunkelten Raum und im Kino-Modus von ihrer besten Seite.

Der Plasma-Bildschirm erwies sich uneingeschränkt als Heimkino-tauglich und meisterte auch schwierige Sequenzen mit Bravour.

Im Kostüm- und Ausstattungsfilm „Der Fluch der goldenen Blume" (DVD) schwelgte der Plasma in den bunten, kräftigen Farben des chinesischen kaiserlichen Hofes. Die farbenfrohen Details der Kostüme und mit Stoffen behangenen Gemächer des Palastes zeichnete er präzise und fein abgestuft nach.

Die Möglichkeiten der Farbwiedergabe offenbarte er vollends in „Blood Diamond" ab Blu-ray Disc. Aufnahmen der afrikanischen Wälder gerieten zu einer eindrücklichen Demonstration des Detailreichtums, zu dem das hochaufgelöste Bild im Stande ist.

Das Blattwerk der Baumlandschaft zeigte Details sowohl in den Feinheiten der Baumkrone als auch in den Abstufungen des Grün.

Seine Klasse demonstrierte der Panasonic-Plasma, als ein Kleinflugzeug über den Dschungelwald flog.

Mit diesem kleinen, bewegten Objekt über einem fein gezeichneten Hintergrund bekunden selbst hochkarätige Bildschirme ihre Mühe. Rund um das Flugzeug produzieren sie Bewegungsartefakte, als erzeugte das Flugzeug kräftige Turbulenzen.

Nicht so der Panasonic. Der Wald stand bockstill, während das Flugzeug über ihn hinweg glitt, und zwar sowohl bei der Blu-ray Disc wie bei der DVD.

Auch weitere heikle Passagen - so in „Ocean's 11" die Maschengitter im Gefängnis oder das feine Muster in Daniel Oceans Kittel -, bei denen andere Flachbildschirme ihre Grenzen zeigen, reproduzierte der TH-42PZ70 tadellos, so dass er in Auflösung, Detailtreue und Farbgebung als Referenz gelten kann.

Fazit

Hochstehende Bildwiedergabe mit der vollen HD-Auflösung in progressiver Darstellung verbindet sich beim TH-42PZ70 von Panasonic mit einem eleganten Design.

Die vielfachen Anschlussmöglichkeiten inklusive PC und die einfache Fotowiedergabe ab SD-Karte machen diesen Plasmabildschirm zum Zentrum multimedialer Unterhaltung zu Hause.

Der empfohlene Verkaufspreis von 2819 Franken ist bei der gebotenen Leistung sehr vorteilhaft.

STECKBRIEF
Modell:
TH-42PZ70
Profil:
Heimkino tauglicher Full-HD Plasma-Fernseher mit hochstehenden Bildqualitäten
Pro:
Full-HD mit 1080p-Wiedergabe;detailreiches, scharfes Bild;2 x HDMI;SD-Karten-Slot;einfache Bedienung;elegantes Design;gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
Preis:
2,819.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2007
Vertrieb:
Masse:
1134 x 688 x 330 mm
Gewicht:
35 kg
Farbe:
schwarz
Analog Input:
Line
Analog Output:
Line, Kopfhörer
Auflösung:
1920 x 1080p
Bildformate:
480 i/p (60Hz), 576 i/p (50Hz), 720p (50/60Hz), 1080i (50/60Hz), 1080p (24/50/60Hz)
Bildmasse:
106 cm
Digital Input:
2 x HDMI
Graustufen:
4096
Kontrast:
10000:1
Leistungsaufnahme:
494 W
Leistungsaufnahme Standby:
0,5 W
Maximale Leistung:
2 x 10 Watt
Schnittstelle:
PC, Common Interface
Speichermedien:
SD-Card
Videoformate:
PAL, SECAM, NTSC-Wiedergabe
Video Input:
Video, S-Video, 2 x Scart, Komponenten
Modell:
TH-50PZ70
Preis:
4,019.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2007
Vertrieb:
Masse:
1323 x 802 x 369 mm
Gewicht:
43 kg
Farbe:
schwarz
Analog Input:
Line
Analog Output:
Line, Kopfhörer
Auflösung:
1920 x 1080p
Bildformate:
480 i/p (60Hz), 576 i/p (50Hz), 720p (50/60Hz), 1080i (50/60Hz), 1080p (24/50/60Hz)
Bildmasse:
127 cm
Digital Input:
2 x HDMI
Graustufen:
4096
Kontrast:
10000:1
Leistungsaufnahme:
569 W
Leistungsaufnahme Standby:
0,5 W
Maximale Leistung:
2 x 10 Watt
Schnittstelle:
PC, Common Interface
Speichermedien:
SD-Card
Videoformate:
PAL, SECAM, NTSC-Wiedergabe
Video Input:
Video, S-Video, 2 x Scart, Komponenten
Wettbewerb