17. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. Oktober 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Auf der CES 2008 stellte Pioneer einen Flachbildschirm Prototypen vor, welcher in der Tiefe lediglich 9mm misst. Mit den beiden Modellen KRP-500A und KRP-600A präsentiert Pioneer nun die erste Generation von Plasma Modellen die dem Produktkonzept des Prototypen folgen und gegenüber den Vorgänger 56mm in der Tiefe reduziert wurden.

Der 50 Zoll grosse KRP-500A und der 60 Zoll grosse KRP-600A sind jeweils mit einem externen Media-Receiver ausgestattet. Beide nutzen mit dem 1080p das volle HD Format von 1920x1080 Pixel mit Vollbildern.

Kuro bedeutet auf Japanisch Schwarz und in der neusten Generation konnte der an sich schon hervorragende Schwarzwert der Kuro Plasmas nochmals verbessert werden - wie sich avguide anlässlich der Produktpräsentation überzeugen konnte. Je tiefer das Schwarz, desto feiner können Details dargestellt werden und desto grösser sind Kontrastwerte und die darstellbaren Farbabstufungen.

Intelligenz bei Bild und Ton

Im neuen „AV Optimum Mode" analysieren die Kuro Plasmas in Echtzeit die aktuellen Programminhalte und über einen Licht-Sensor auch die Lichtverhältnisse im Zimmer. Der Fernseher passt daraufhin die Bild- und Ton-Einstellungen den Umgebungsbedingung dynamisch an. Der Farbsensor überprüft dabei die Farbcharakteristik des Umgebungslichts. Gleichzeitig wird auch der Ton auf das aktuelle Programm abgestimmt.

Bildverbesserungsmassnahmen lassen sich auf Wunsch auch ausschalten. Was gerade bei Filmen ab Blu-ray Sinn machen kann. Das Original wird dann gänzlich unbearbeitet auf dem Monitor ausgegeben.

Analog-, DVB-T- und DVB-S2-Tuner

Frontansicht des externe Receivers des KRP-500A und KRP-600A mit umfangreichen Anschlussmöglichkeiten.

Die beiden neuen Pioneer Plasma-Fernseher KRP-500A und KRP-600A verfügen über einen externen Media-Receiver mit kombiniertem Analog-, DVB-T- und digitalem Satelliten-Tuner (DVB-S/DVB-S2) für PAL- und HDTV-Empfang. Beide KURO Modelle unterstützen zudem das MPEG-4 High-Definition Decoding. Zum Empfang von verschlüsselten Pay-TV Programmen bieten die Media-Receiver zwei Common Interface-Steckplätze (CI-Slots).

Die beiden Plasma Spitzenmonitore sind ab sofort für 6'669 CHF (KRP-500A) und 11'990 CHF (KRP-600A) im Fachhandel erhältlich.

Wettbewerb