19. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. Mai 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die neuen Lumix-Reisekameras DMC-TZ5 (9 Megapixel) und TZ4 (8 Megapixel) verbinden die weitreichenden Möglichkeiten des 10x-Weitwinkel-Zooms Leica DC Vario-Elmar 3,3-4,9/28-280mm mit erhöhter Auflösung.

Im wahrsten Sinne des Wortes vorbildlich ist der überdurchschnittlich grosse und scharfe 7,6 cm-Monitor mit 460'000 Bildpunkten, zukunftsweisend die 720p-HD-Videofunktion und der HD-Ausgang zum direkten Anschluss an HDTV-Geräte bei der TZ5.

Zahlreiche Detailverbesserungen machen beeindruckende Fotos auch für technisch weniger versierte Nutzer einfacher denn je.

Die intelligente Automatik erübrigt in vielen Fällen die übliche Vorwahl eines Motivprogramms. Er koordiniert die fünf Aufnahmefunktionen optischer Bildstabilisator OIS, intelligente ISO-Anpassung, Gesichtserkennung, automatische Motivprogramm-Wahl und Quick-AF motivgerecht.

Der neue automatische Kontrastausgleich erhält zudem Lichter-und Schattendetails auch kontrastreicher Motive. In der TZ5 kommt noch eine digitale Rotaugenkorrektur für Blitzaufnahmen hinzu.

Eine verbesserte 11-stufige Regelung passt bei beiden Modellen die Helligkeit des LCD-Monitorbildes innen wie aussen automatisch der Umgebung an.

Die nötige Rechenleistung, um all diese Aufgaben präzise und schnell zu bewältigen, garantiert der neue Bildprozessor Venus Engine IV.

Ihr wertiges Metallgehäuse verleiht diesen anspruchsvollen Reisekameras das angemessene Aussehen. Die Lumix TZ5 ist in Silber, Tief-Schwarz, Blau und Chocolate erhältlich, die TZ4 in Silber und Graphit-Schwarz.

TV-Geräte wie aus der VIERA-Serie von Panasonic mit Flachbildschirmen im 16:9-Format und HDTV-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel zeigen Fotos und Videos in bislang auf Bildschirmen nicht gekannter Schärfe und Brillanz.

Die Lumix TZ5 liefert die optimalen Bilder dafür. Fotos können gleich im passenden 16:9-Format mit 1920 x 1080 Pixel aufgenommen werden.

Die TZ5 erlaubt sogar Videoaufnahmen im HD-Format 1280 x 720p.

Darüber hinaus ermöglichen beide Modellen Videos im VGA-Format (640 x 480 Pixel) oder 16:9-Wide-VGA-Format (848 x 480 Pixel) mit 30 B/s für fliessende Bewegungsabläufe mit Ton und Zoomen während der Aufnahme.

Zur Bildpräsentation kann die TZ5 einfach mit dem HDTV-Gerät über ein optionales Komponentenkabel (DMW-HDC2E) verbunden werden.

Die aktuellen VIERA-TVs bieten ausserdem mit ihrem SD-Kartenlaufwerk eine praktische Alternative für die Foto- und Video-Präsentation.

Für TV-Geräte ohne eigenen Karteneinschub bietet Panasonic den DMW-SDP1 HDTV Photo Player an.

Die Diashow direkt aus der Kamera ist bei TZ5 jetzt mit passender Musik möglich: natürlich, langsam, dynamisch oder beschwingt. Für die Bildwechsel zwischen den ausgewählten Fotos stehen ebenfalls verschiedene Effekte zur Wahl.


Wettbewerb