18. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. Mai 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Philips präsentiert zwei formschöne und leistungsfähige Heimkino-Lösungen. Die beiden Geräte stechen jedoch nicht nur designmässig ins Auge. Mit Ambisound vermögen sie auch klanglich vollends zu überzeugen.

Der Heimkino-Raumklang aus zwei Boxen findet am Markt mehr und mehr Anhänger. Die einfache Positionierung im Wohnzimmer sowie der Wegfall von aufwendigen Kabelinstallationen erklären die steigende Nachfrage nach kompakten Heimkinoanlagen.

Mit dem HTS6510 hat Philips letztes Jahr ein erstes System präsentiert, welches ein authentisches 5.1 Sounderlebnis mit nur zwei Lautsprechern bot.

Nun geht Philips noch einen Schritt weiter. Die Front-Surround Technologie "Ambisound" erzeugt mit ausgeklügelter Technik ein raumfüllendes Sounderlebnis - ohne Schallreflexionen an Wänden, Fenstern oder der Decke.

Ambisound ‚steuert' vielmehr mit Hilfe innovativer Lautsprechertechnik und digitaler Tonverarbeitung den Klang im Raum.

Das HTS8100 ist ein formschönes Heimkino-System. Das schwarze Design in Balkenform macht das Gerät zum Hingucker.

Doch auch die inneren Werte vermögen zu überzeugen:
- Kombination von DVD-Player und Soundanlage in einem
- Ambisound für raumfüllenden Klang
- Hohe Bildqualität dank Faroudja DCDi und HDMI 1080p
- Einfache Anschlussmöglichkeiten von portablen Digitalplayern via Docking, USB oder Line-in

Die einfache Wandmontagemöglichkeit sowie eine durchdachte Verkabelung machen das HTS8100 zum perfekten Begleiter eines Flat TV.

Der kleinere Bruder, das HTS6600 Heimkinosystem, ist vierteilig. Es besteht aus einer Player- und zwei Boxeneinheiten sowie einem Subwoofer.