25. September 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
11. Dezember 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der Tuner KV-DT2000 von JVC für den Empfang des terrestrichen digitalen Fernsehens DVB-T im Auto arbeitet nach dem Antennen-Diversity System, bei dem der Empfänger laufend zwischen zwei Antennen jeweils auf jene umgeschaltet wird, die das bessere Empfangssignal liefert.

Eine weitere Hi-Tech-Schaltung eliminiert im Fahrbetrieb Empfangsinterferenzen, hervorgerufen durch den Doppler-Effekt.

Der KV-DT2000 empfängt PAL und NTSC im klassischen 4:3 oder im 16:9 Breitbildformat, sucht seine Sender vollautomatisch oder manuell und liefert nebst Teletext und Angaben zum Programminhalt eine Fülle weiterer Informationen.

Bedient wird das Modul über die mitgelieferte Fernbedienung. Der Clou aber: es lässt sich über entsprechende Schnittstellen mit jeder auch nicht aus dem Hause JVC stammenden Mobilanlage kombinieren.
Wettbewerb