25. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
2. Juli 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Pentax Q misst ohne überstehende Bedienelemente lediglich 98 mm (B) x 58 mm (H) x 31 mm (T) ; das Gehäuse allein wiegt 180 g. Eine entscheidende Komponente des neuen Systems ist der 1/2,3“ CMOS BSISensor mit 12,4 Megapixel , der mit der Rückseite nach vorn eingebaut wird und so lichtempfindlicher reagieren soll. Die Bildfrequenz von 5 Bildern pro Sekunde und die Full HD-Videofunktion sind zwei Beispiele seiner Leistungsfähigkeit.

Das Magnesium-Aluminiumgehäuse hat die opto-magnetische Shake Reduction Technik mit Dust Removal II aus den Pentax Spiegelreflexkameras integriert. Und den Blitz hat die Pentax Q auch schon an Bord. Mit einer Auflösung von 1920 x 1080 und einer Bildfrequenz von 30 B./Sek. werden Videos im Format H.264 gespeichert.

Fünf Objektive mit „Q-Mount“ verwandeln die Kompaktkamera in die zurzeit kleinste Systemkamera mit Wechselobjektiven. Die beiden Objektive 1,9/47 mm (KB)  und 2,8~4,5/28-83 mm (KB) bilden den Grundstein der „High Performance“ Serie. Die zweite „Unique“ Objektiv-Serie bietet Sonderoptionen, ein 17,5 mm (KB) Fisheye Objektiv, ein 35 mm* (KB)Weitwinkel und eine 100 mm (KB) „Toy Lens“. Das Fisheye Objektiv ermöglicht 160° Aufnahmen.

Pentax Q soll ab September 2011 erhältlich sein. Der Verkaufspreis beträgt für die Pentax Q inklusive Standard Prime Objektiv Fr. 949.-. Mit zusätzlichem Zoom-Objektiv beträgt der Preis Fr. 1159.-.

Wettbewerb