21. Juli 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
31. Juli 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Technisch sind die beiden aus je einem AV-Receiver und einem DVD-Player bestehenden Anlagen von JVC identisch, sie unterscheiden sich lediglich in der Farbgebung: Die QP-111 erscheint in frischem Grün, die QP-112 setzt auf dezentes Grau. Die entsprechenden AV-Receiver (RX-E111 resp. RX-E112) leisten satte 5 x 60 W nominal (1kHz/DIN), verfügen über eingebaute Dolby-Digital- und DTS-Decoder, einen digitalen Klangbild-Prozessor sowie Dolby Pro Logic II und erlauben zudem den Anschluss eines aktiven Subwoofers. Bass-, Höhen-, Balance- und ein Jog-Lautstärkeregler sowie eine A/V-Multimarken-Fernbedienung erweitern den Bedienkomfort. Eine Fülle von optischen, digitalen, koaxialen und SCART-Anschlüssen ermöglicht jede denkbare Verbindung. Die hilfreiche Bedienerführung auf dem Fernsehschirm erfolgt in Deutsch, Französisch oder Englisch.

Die zum System passenden DVD-Player (XV-E111 resp. XV-E112) spielen DVD-Video ebenso wie Video-CDs, CD-R/-RW und normale Audio-CDs. Sämtliche Audio-, Video- und Surroundsound-Anschlüsse für Dolby-, DTS- und MPEG2-Signale sind optimal an die entsprechenden Eingänge der Receiver angepasst. Die Installation der Anlagen wird damit zum Kinderspiel. Die Bildschirm-Bedienerführung erfolgt ebenfalls in drei wählbaren Sprachen, und damit Sie in Pausen den Fernseher nicht unnötig belasten, sind zwei spezielle Bildschirmschoner abrufbar. Natürlich ist eine praktische Fernbedienung im Lieferumfang enthalten.

Preise:
QP-111AL : Fr. 1799.-
QP-112AL: Fr. 1799.-
Wettbewerb