20. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. Juni 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der InFocus ScreenPlay 7205 Projektor baut auf der Plattform des Vorgängers InFocus ScreenPlay 7200 auf, verfügt aber über eine Reihe technischer Neuerungen, etwa das Zeiss-Objektiv.

Dazu gehört aber auch das eigens entwickelte 7-Segmente-Farbrad für brillantere Farbdarstellung, das auf den D65 Farb-Mastering-Standard eingestellt ist. Dieser Standard wird auch in der Film- und Fernsehindustrie eingesetzt und macht jede weitere Kalibrierung überflüssig.

Für ein Kontrastverhältnis von 2200:1, hohe Farbsättigung und gleich bleibende Helligkeit setzt InFocus den neuen „Mustang“ HD2+ Chip von Texas Instruments ein. Darüber hinaus ist das Gerät ab Werk mit HDTV-nativer Auflösung eingestellt – ein Trend, der international immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Der ScreenPlay 7205 verfügt über die Faroudja DCDi+ Technologie FL2310. Die 3:2 auf 2:2 Umschaltung konvertiert ein 60 Hertz-Video auf die gleiche Bildwiederholfrequenz, wie sie auch Filmprojektoren haben.

Abgerundet werden die neuen Features durch eine komplett neue Technologie: Der 72 Millimeter Filter-Thread – ursprünglich für 35 Millimeter Kameras entwickelt – wird für Farbfilter-Anwendungen und eine neutrale Farbdichte eingesetzt. Damit lassen sich Filme und Sport-Events auch auf kleinen Leinwänden geniessen.