22. Oktober 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. September 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Panasonic begegnet der zunehmenden Nachfrage nach HD-Videos mit der Einführung der neuen 3CCD Full HD-Camcorder HDC-SD5 und HDC-SX5.

Sowohl der HDC-SD5 als auch der HDC-SX5 können Full HD-Videos mit 1920 x 1080 Pixel im HG-Modus aufnehmen. („Full HD-Videos mit 1920 x 1080 Pixel" stehen bei Panasonic Camcordern für den Privatgebrauch für Videoaufnahmen mit 1920 Pixel in horizontaler Richtung und 1080 Pixel in vertikaler Richtung.)

Für brillante Aufnahmen mit lebendigen Farben sind beide mit dem 3CCD Kamerasystem und dem Advanced OIS (Optical Image Stabilizer) von Panasonic ausgestattet.

Der HDC-SD5, der auf SDHC/SD Speicherkarten aufzeichnet, ist kompakter als sein Vorgänger HDC-SD1.

Da sein Laufwerksmechanismus keine beweglichen Bauteile aufweist, ist der HDC-SD5 unempfindlich gegen Schockeinwirkungen.

Robustheit gepaart mit Kompaktheit machen ihn zu einem Camcorder, den man einfach immer dabei haben kann.

Der HDC-SD5 verfügt über eine neue USB Host Funktion, welche die Datenspeicherung und Wiedergabe signifikant verbessert.

Bei Einsatz des zeitgleich erscheinenden DVD-Brenners VW-BN1 können Aufnahmen im originalen AVCHD Format kopiert oder wiedergegeben werden. Der HDC-SX5 kann Full HD-Videos nicht nur auf SDHC/SD Speicherkarten, sondern auch auf DVDs aufzeichnen.

Auf einer 8 GB SDHC Speicherkarte (erhältlich ab September 2007) nimmt er bis zu 180 Minuten Video im HE-Modus auf.

Bei Einsatz einer DVD-R Dual Layer beträgt die Aufnahmezeit bis zu 60 Minuten.

Nutzt man beide Medien summiert sich die Aufnahmezeit für Full HD-Videos auf stattliche 240 Minuten.

Der HDC-SX5 kopiert Aufnahmen auf Knopfdruck intern von SDHC/SD Speicherkarte auf eine 8 cm DVD, wahlweise
in High Definition (AVCHD) oder in Standard Definition (MPEG2).

Letzteres empfiehlt sich dann, wenn die Filme über einen DVD-Rekorder oder DVD-Player wiedergegeben werden sollen.

 

Wettbewerb