13. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. Dezember 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Plasmabildschirme von JVC liefern dank digitaler D.I.S.T.-Technologie und modernem Farbmanagement Bilder, die bezüglich Flimmerfreiheit, Detailreichtum und Brillanz überzeugen. Selbstverständlich sind die JVC Plasmageräte allesamt PAL-progressive tauglich.

Sowohl das 42"/106 cm- als auch das kleinere 35"/91 cm-Modell verfügen über digitale Kammfilter und spezielle Elektronik zur Optimierung der Konturenschärfe, der Farbtreue, der Bewegungskompensation und der Unterdrückung von Bildrauschen.

Die Möglichkeit, ein Programm und Teletext gleichzeitig abzubilden, Textseiten schnell aus dem 1500 Seiten umfassenden Speicher abzurufen und das Bild in verschiedenen Breitformaten darzustellen steigern das Fernsehvergnügen.

Für beeindruckenden Sound sorgen ein 20 Watt Stereoverstärker, das 3D-Soundsystem und der eingebaute Subwoofer. ¨

Die Bedienungsführung erfolgt über ein in 15 Sprachen abrufbares Bildschirm-Menü. Der Tuner speichert automatisch bis zu 100 Sender, die sich bei Bedarf nachträglich ordnen lassen.

Drei Scart-Buchsen, ein S-Video- und AV-Eingänge ermöglichen den Anschluss diverser Zusatzgeräte. Im Lieferumfang enthalten ist nebst der TV/Video/DVD-Kombifernbedienung auch eine Befestigungskonsole für die Wandmontage.

Preise:
PD-42B50BU: Fr. 5990.-
PD-35B50BU: Fr. 4990.-
Wettbewerb