21. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
4. Oktober 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Individuelle Schnappschüsse und Kurzfilme finden dank der digitalen Multitalente sowohl auf dem heimischen TV-Set als auch auf dem Computerbildschirm eine neue Wiedergabeplattform. Die Grundig Digital Kameras Picca richten sich weniger an Digitalfoto- und Filmprofis, sondern an Leute, die mit den komplexen High-End-Kameras und den stationären und nur eingeschränkt nutzbaren Webcams Berührungsängste haben. Die ”ganz normalen” Computer- und / oder Fernsehnutzer sollen von den neuen Möglichkeiten der ”Programmgestaltung in Eigenregie” begeistert werden. Bei der Entwicklung wurde deshalb auf die optimale Kombination aus einfacher Bedienung, Mobilität, variabler Wiedergabeoption und optimaler Bildqualität geachtet.
Die Grundversion der Picca, das Modell DMC 5100, bietet beachtliche 1,3 Megapixel Auflösung. Automatische Belichtung und automatische Helligkeitsbalance machen das Fotografieren zum Kinderspiel. Über zwei getrennte Ausgänge lassen sich die Bilder direkt und bequem entweder auf den TV-Bildschirm oder den Computer (über USB-Schnittstelle) bringen. Der integrierte Speicherchip bietet Platz für acht Bilder in Feinauflösung bzw. 32 Aufnahmen in normaler Bildqualität. Wahlweise bietet die handliche Kamera auch die Aufzeichnung von bis zu 12 Sekunden eines Videoclips. Im ”Online”-Betrieb ist die Aufnahmefähigkeit einzig durch die Kapazitäten angeschlossener Speichermedien limitiert.
Auf Filmmodus geschaltet, gewährleistet die Real-Time-Framerate von 30 Bildern pro Sekunde ein ansprechendes Bewegtbild. Edle Metalloptik und solides Gehäuse zeugen von Wertigkeit und signalisieren auf den ersten Blick, dass hier qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielt werden. Die handlichen Ausmasse machen das Gerät zum idealen Begleiter für alle Gelegenheiten.

Für die gehobeneren Ansprüche bietet Grundig ein weiteres Modell, die Picca DMC 5200, das neben der Basisaustattung über ein komplettes Bedienteil mit LCD-Display verfügt. Für perfekt ausgeleuchtete Aufnahmen ohne das gefürchtete ”Rote-Augen-Problem” sorgt der eingebaute Blitz. Bilder und Videosequenzen können effektvoll mit gesprochenen Kommentaren versehen werden. Um die Speicherkapazität für unterwegs zu vergrössern, setzt Grundig auf die bewährten MultiMediaCards (MMC), wie sie auch in den MP3-Playern verwendet werden.
Mit der weiteren Entwicklung und Verbreitung von Harddisc-Recording, DVD-Recording sowie Internet-TV sieht Grundig grosses Marktpotential für die Nutzung Digitaler Still Cameras. Vor allem die unkomplizierte Wiedergabeoption über TV-Sets setzen weitere Impulse für das Home-Infotainment der Zukunft.

Preise:
PICCA DMC 5100, procon silber: Fr. 369.—
PICCA DMC 5200, procon silber: Fr. 469.—
Wettbewerb