17. Oktober 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
8. Juli 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Mit dem 4 Megapixel Modell VPC-J4 EX stellt Sanyo das neueste Mitglied der Xacti-Familie vor. Gleich auf den ersten Blick besticht die Xacti VPC-J4 EX durch ihr edles puristisches Design. In kompakter Grösse (101 x 46 x 26 mm) vereint sie die Ästhetik der guten Form mit dem Komfort ausgereifter Technik.

In Sachen Geschwindigkeit ist die J4 ein Renner: Bereits 0,8 Sekunden nach dem Einschalten in Bereitschaft, von Bild zu Bild innerhalb von 1,5 Sekunden und fürs Playback nach 0,5 Sekunden.

Das interne optische Zoom der Xacti J4 macht die Kamera so schnell und bietet zugleich einen besonderen Schutz vor Verschmutzung für das Objektiv.

Ein weiteres benutzerfreundliches Detail der J4 ist ihr TFT LCD-Monitor, der mit 1,8 Zoll angenehm gross ist.

Die Bedienung der Xacti VPC-J4EX bietet sowohl sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene eine eigene Menüführung. Mit dem Basismenü mit vielen Voreinstellungen wie Sport, Portrait, Landschaft oder Weichzeichner gelingen gute Aufnahmen problemlos. Auch Schwarz-Weiss- oder Sepia-Aufnahmen sind möglich.

Die Videofunktion in VGA Qualität (640 x 480 Bildpunkte) liefert Videosequenzen mit Ton – die Länge der Aufnahmen wird dabei nur vom Speichermedium begrenzt.

Mit der Echtzeit-Interpolation sind Bildauflösungen von 8 Megapixeln und somit auch Ausdrucke bis zum A3 Format möglich. Die LED-Illumination erleichtert Fotografien bei Dunkelheit; mit der Bild-in-Bild-Funktion kann eine Aufnahme in verschiedenen Formen in ein anderes Bild gesetzt werden.

Ein weiteres hilfreiches Detail ist der Selbstauslöser im 2- und 10-Sekunden-Modus: Kombiniert mit dem kleinen Spiegel über dem Objektiv sorgt er für gelungene und verwacklungsfreie Selbstportraits.

Und auch beim Druck der digitalen Bilder ist die Xacti J4 auf dem neuesten Stand der Technik: Ihre PictBridge-Kompatibilität unterstützt den neuen Standard beim USB Direct Print.
Wettbewerb