20. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. April 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Für einen hervorragenden Dynamikumfang des Bildsignals bürgt der 14bit Analog/Digital Wandler. Die Motivwahl erfolgt über das 2,5 Zoll große LCD-Farbdisplay mit einer Auflösung von 123 000 Pixel.

Ausgesuchte Bildausschnitte lassen sich mit dem dreifach optischen Zoom mit einer Brennweite von 34 – 102 mm (im Vergleich zu KB) präzise heranholen und erfassen. Wählt der Nutzer eine kleinere als die maximale Pixelauflösung, hat er mit der Funktion Smart Zoom die Chance, das Motiv um das bis zu 12fache heranzuzoomen.

Selbstverständlich, dass Sonys neue Mavica MVC-CD500 nicht nur Fotos aufnimmt, sondern auch bewegte Bilder. Mit dem neuen Modus MPEG Movie VX lassen sich die Streifen jetzt auch am TV-Gerät in Fernsehbildgrösse anschauen. Denn die Filmaufnahme geschieht im VGA-Format von 640 x 480 Pixel. Alle Movies sind jetzt auch direkt mit Ton zu unterlegen.

Selbst schwierige Motive einzufangen, ist für die MVC-CD500 kein Problem: Der Mehrzonen-Autofokus mit fünf individuell ansteuerbaren Messzonen und einer Mehrfeldbelichtungsmessung mit 49 Messfeldern geben diese detailgetreu wieder. Der Messpunkt kann dabei automatisch durch die Kamera oder manuell durch den Nutzer ausgewählt werden.

Zusätzlich steht eine Spot-Autofokus-Funktion zur Verfügung. Damit der Autofokus bei wenig oder gar keinem Umgebungslicht zuverlässig scharf stellen kann, verwendet Sonys Mavica einen so genannten Hologramm-Autofokus.

Ungünstige Lichtverhältnisse sind ebenfalls kein Problem mehr. Ein neuartiger Blitzmodus ermöglicht durch das Zusammenspiel einer langen Belichtungszeit mit einem nach geschalteten Blitz Aufnahmen, bei denen sowohl der Vorder- als auch der Hintergrund gut sichtbar sind. Bei starkem Gegenlicht schaltet sich der Blitz automatisch zu und sorgt so für gut ausgeleuchtete Bilder.

Wer zusätzlich noch einen externen Blitz einsetzen möchte, wird sich über den neuen, erweiterten Mittenkontakt-Blitzschuh freuen. Dieser übermittelt massgebliche Kameradaten wie die Vorblitzdaten oder die Entfernungswerte, ohne dass ein zusätzlicher Stecker notwendig wäre.

Verschiedene Motivprogramme, etwa für Dämmerung, Landschaft oder Portrait, bieten dem Fotofreund wertvolle Hilfestellungen. Brilliante Farben werden mittels des Clear Colour NR, der Farbrauschunterdrückung, geschaffen, die Helligkeitsrauschunterdrückung wirkt dem bei Hell-Dunkel-Übergängenden entstehenden Bildrauschen entgegen. Und damit nicht genug: Mit der Multibildfunktion lassen sich Bewegungsabläufe von bis zu 16 Phasen festhalten.

Im Lieferumfang der MVC-CD500 enthalten sind ein InfoLithium Akku NP-FM50, das im Vergleich zum Vorgängermodell um die Hälfte kleinere Ladegerät AC-L15 und ein Paket mit 1 Gigabyte CDs. Die aktuelle Version der Software ImageMixer und ein USB- und AV-Kabel ergänzen das Zubehörpaket.
Wettbewerb