20. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
27. Mai 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Mit der bevorstehenden Einführung von High Definition-Quellen wie HDTV und Blu-Ray Disc – ganz abgesehen vom anhaltenden Erfolg der DVD – präsentiert Philips jetzt eine umfassende Serie von Kabellösungen von HDMI- und DVI-Kabeln für digitale High Definition Connectivity bis hin zu Komponentenkabeln.

Die drei Kabelarten, die Philips vertreibt – Digital, Audio und Video – werden auch in verschiedenen Qualitätsstufen angeboten, um den Konsumenten die Möglichkeit zu geben, das Produkt zu wählen, das ihren Preis- und Leistungsvorstellungen entspricht.

Im Bereich analoger Video-Verbindungen bietet Philips eine Auswahl von Lösungen von gemischtpaarigen Kabeln mit guter Leistung bis zu Komponententrennung und Scart für eine optimale Farbauflösung an.

Dieser Ansatz wird auch bei Audio-Kabeln angewendet, die von hochwertigen analogen Stereokabeln bis zu digitalen (Koaxial- und Glasfaser-)Paketen reichen.

In seinen PXT1000 Kabeln nutzt Philips Qualität verbessernde Techniken wie ‘4-cut’-Stecker, die für einen besseren Halt des Steckers auf dem Gerät und damit für eine bessere Signalübertragung sorgen.

Die PXT1000 Serie verwendet auch geteilte Spitzen und erreicht so eine bessere Verbindung im Inneren der Komponente.

Zudem weist sie Merkmale auf wie 24-Karat Gold-Verbindungspunkte und kupferverstärkte, mit einem Aluminiumgeflecht überzogene Kabelummantelungen.

Die mittlere Klasse der ‘Gold’-Kabel bietet korrosionsbeständige Anschlüsse aus 24k Gold, gummierte Zugentlastungen für Steckverbindungen und mit einem Aluminiumgeflecht überzogene Mäntel.

Gleichzeitig mit den AV-Verbindungen führt Philips auch Lautsprecherkabel ein. Auch sie werden in verschiedenen vorgepackten Längen und in einer Auswahl von Qualitäten wie 14 und 16 Gauge erhältlich sein.

Im Lauf des Jahres 2006 wird die volle Palette an Audio-Video- und Multimedia-Kabeln in Europa eingeführt werden.