23. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
27. Juni 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Matsushita/Panasonic hat heute, Dienstag, in Tokio einen "shock-resistant" Personal Computer vorgestellt, der auf eine Entfernung von bis zu 50 Meter drahtlos Daten an ein externes Display in der Größe eines Notebooks senden kann. Der Pronote AirFG kann, wie es in der Aussendung heißt, "in schmutzigen und staubigen" Gegenden mobil eingesetzt werden.

Der PC wiegt lediglich 920 Gramm bei einer Größe von 200 x 52 x 91,6 mm. Der seperate Monitor misst 222 x 162 x 12,5 mm, ist 670 Gramm schwer und verfügt über ein Touchscreen sowie 64 MB SDRAM. Beide Geräte finden auf einem Motorrad Platz. Während das PC-Gehäuse im Gepäcksfach untergebracht wird, kann der Monitor am Lenker befestigt werden. Nähere technische Details sind auf der Homepage nur auf Japanisch verfügbar.

"Der Wireless PC kann überall dort verwendet werden, wo bisher der Einsatz von PCs eingeschränkt war", erläuterte Yoshio Ito, Panasonic-Marketingdirektor, anlässlich einer Pressekonferenz. Bedarf nach dem Outdoor-Computer ortet er vor allem in Nordamerika. So könnten etwa Polizeibeamte auf Motorräder unterwegs Daten von Kriminellen abrufen oder Paketzusteller die erforderlichen Adressen. Der Wireless-PC kommt zum Preis von rund 2.780 Dollar weltweit auf den Markt. Wann er auch in Europa zu haben ist, steht derzeit noch nicht fest.
Wettbewerb