18. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
28. September 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Microsoft ist dabei, Bluetooth-Support in sein Betriebssystem Windows XP zu integrieren. Wie der Softwarekonzern bekannt gibt, ist die technische Entwicklung des Codes abgeschlossen. Bluetooth-Support in Windows XP ist damit "ready to manufacture" und soll in die Produktionsversion des Betriebssystems eingefügt werden.

"Microsoft geht davon aus, dass damit ein Katalysator für die Weiterverbreitung dieser Technologie geschaffen wurde", heisst es in einer Ankündigung des Konzerns. Der Konzern erwartet sich, dass Bluetooth-Geräte in Zukunft verstärkt in den Mainstream-Markt kommen werden. Microsoft hatte bei der Veröffentlichung von Windows XP herbe Kritik einstecken müssen, da das Betriebssystem den Funkstandard nicht von Beginn an untersterstützte. Das Unternehmen vertrat allerdings die Ansicht, dass zu dem Zeitpunkt noch nicht genügend ausgereifte Bluetooth-Geräte wie Handys, PDAs, Tastaturen oder Freisprecheinrichtungen auf dem Markt waren.

Für Bluetooth-Support in Windows XP benötigt der User das Service Pack 1 für das Betriebssystem. Microsoft ermöglicht dabei zwei Einsatz-Szenarien im PC-Umfeld. Erstens den Ersatz von Kabeln bei der Anbindung von Peripheriegeräten wie Tastaturen, Druckern oder einer Maus sowie die Verbindung von einem Handy mit einem Bluetooth-Notebook für den Internetzugang.
Wettbewerb