17. Oktober 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. Mai 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Gemäss dem Marktforschungsunternehmen iSuppli ist die Nachfrage nach Fernsehgeräten, Computermonitoren und Notebooks im ersten Quartal dieses Jahres weltweit zurückgegangen. Für Displays mit einer Bilddiagonale von über 10 Zoll schwäche sich das Wachstum, so iSuppli, auf eine jährliche Rate von 14% ab, gegenüber 23,4% im 2010 und 20,8% im 2009. Obwohl das erste Quartal generell das schwächste sei, betrug der Rückgang dieses Jahr 9,8% gegenüber dem Vorquartal und 0,8% gegenüber Q1 im 2010. Gemäss iSuppli seien Fernsehverkäufe in Europa und den USA trotz sinkender Preise zurückgegangen. Erwartet wird für dieses Jahr eine Auslieferung von insgesamt 740 Millionen Stück gegenüber 649,3 Millionen im 2010.
Wettbewerb