15. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
28. September 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Online-Musikanbieter MusicNet und Pressplay haben beide ihren für diesen Monat geplanten Start verschoben. MusicNet soll innerhalb von 60 Tagen starten. RealNetworks und AOL , die Partner und Vertreiber des Musik-Portals, wurden bereits mit der nötigen Technologie ausgestattet. Pressplay will seinen Dienst im vierten Quartal dieses Jahres launchen.

Der Preis für die Nutzung von MusicNet soll bei zehn Dollar monatlich liegen. Die Zahl der Downloads ist dabei auf 50 beschränkt. Es handelt sich dabei lediglich um ein vom Unternehmen vorgeschlagenes Preismodell. Die tatsächliche Preisgebung werde man den Vertriebspartnern überlassen, so MusicNet-Strategieberater Richard Wolpert zu BBC . Den Usern werden rund 100.000 Tracks, darunter Songs von Janet Jackson, der Dave Matthews Band, REM, Eric Clapton und Elvis Presley zur Verfügung stehen. Welche Lieder dann aber tatsächlich zum Download bereitstehen werden, hängt von einer Einigung mit den Produzenten, die im Besitz der Songrechte sind, ab.
Wettbewerb