20. Oktober 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
1. August 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Bertelsmann-Tochter BMG Entertainment und SunComm haben eine neue CD mit Kopierschutz entwickelt. Sie soll nur eine begrenzte Anzahl von digitalen Kopien möglich machen. Die SunComm-Technologie befinde sich der Testphase, teilte das Unternehmen mit. Die CD werde von Experten getestet und bewertet, danach solle sie in den Handel gehen.

"Wir forschen schon seit mehr als einem Jahr, um das CD-Kopieren in den Griff zu bekommen. Jetzt sind wir mit den Erfahrungen mit SunComm zufrieden", sagte Sami Valkonen, Senior Vize Präsident für Neue Medien bei BMG. Das Unternehmen wolle den Nutzwert für Konsumenten steigern, aber vor allem Künstler, Copy-Right-Besitzer und Verleger gegen Piraterie schützen. Die SunnComm-Technologie könne ein wichtiges Teil in diesem Puzzle sein. "Wir kombinieren unsere MediaCI_Q-Technologie mit Entwicklungen von BMG, die illegale Vervielfältigung letztlich verhindern wird", hofft Peter H. Jacobs, SunComm-Präsident.

Schon seit geraumer Zeit versuchen Unternehmen, CDs kopiersicher zu machen. Bisher ohne Erfolg. Im vergangenen Jahr war ein Experiment von Bertelsmann gescheitert. BMG gehören mehr als 200 Labels, darunter Arista Records, RCA Records und Ariola.
Wettbewerb