18. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. August 2000
Drucken
Teilen mit Twitter
Der Online-Musikshop MP3.com und Sony Music Entertainment (SME) haben ihre Copyright-Streitigkeiten beendet. Wie MP3.com heute, Dienstag in einer Aussendung mitteilt, wird Sony den entstandenen Schaden ersetzen und in weiterer Folge einen Kooperationsvertrag mit dem Plattenlabel unterzeichnen. MP3.com darf zukünftig gegen die Zahlung von Lizenzgebühren Musik, deren Rechte bei Sony liegen, auf der eigenen Seite verbreiten. Nähere finanzielle Details wurden nicht genannt.

Beobachter sehen in der Einigung mit Sony eine "Flucht nach vorne". Die Vereinbarung kommt kurz bevor am 28. August der Urheberrechtsprozess gegen den "Musikarchivar" im Internet wieder aufgenommen wird. Die Plattenindustrie protestierte bereits vor Monaten gegen die Praktiken von MP3.com, den Weg zu privaten Musikarchiven über das Internet zu öffnen.

Ein US-Gericht sprach den Online-Händler Ende April schuldig.

Inzwischen bemüht sich MP3.com um eine außergerichtliche Einigung mit der Plattenindustrie. Ende Juli hat MP3.com bereits ein ähnliches Abkommen mit EMI geschlossen. Die letzte der fünf großen Plattenfirmen, mit denen MP3.com sich jetzt noch nicht geeinigt hat.(pte)