14. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
11. September 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Das amerikanische Musik-Portal mp3.com will sein Angebot um Videos und Computerspiele erweitern berichtet die britische Tageszeitung The Independent in der heutigen Online-Ausgabe. Mp3.com will damit sein bisheriges digitales Angebot ergänzen.

Das Interesse an Online-Tauschbörsen ist trotz dem Verfahren gegen Napster weiterhin ungebrochen. Obwohl Musikdateien nach wie vor dominieren, ist ein zunehmendes Interesse am Download von Filmdateien erkennbar. Robin Richards, der neue CEO von mp3.com, sagte, dass diese Erweiterung des Angebots sich auch mit den Plänen des neuen mp3.com-Besitzers, Vivendi Universal, decken. Vivendi Universal arbeitet an einem Business Plan für alle Medienbereiche, in denen das Unternehmen tätig ist. Alle Produkte sollen in Zukunft digital abrufbar und lieferbar sein.
Wettbewerb