11. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
5. September 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der Softwarekonzern Microsoft hat sein neues Medienformat Windows Media 9 in Los Angeles vorgestellt und eine Betaversion für den öffentlichen Test freigegeben. Die Entwicklung an den Grundlagen des neuen Formats hatte vor drei Jahren unter dem Codenamen Corona begonnen. Jetzt will Microsoft die Vorzüge aktueller Standards auch seinen Nutzern verfügbar machen.

Das neue Format soll beim Streaming zu den neuen Softwareversionen der Konkurrenten RealNetworks und Apple aufschliessen. Außerdem wird bei den Audio-Codecs Surround-Sound unterstützt. Microsoft hat seine neue Multimedia-Software vor allem darauf ausgerichtet, auf verschiedenen Geräten lauffähig zu sein, so auch in digitalen Videorecordern oder Musikanlagen.

Die Produktlinie Windows Media 9 soll neben einem neuen Player, dessen Oberfläche deutlich schlanker gestaltet ist als beim Vorgänger, einen Encoder, ein Software Development Kit (SDK) sowie neue Audio- und Video-Codecs umfassen. Die Veröffentlichung der Finals wird wahrscheinlich gemeinsam mit dem Windows Server.Net erfolgen.
Wettbewerb