19. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. November 2003
Drucken
Teilen mit Twitter
Für einen Preis von 58 Mio. Euro hat Delphi die Grundig Car InterMedia Systems GmbH (CIS) von der insolventen Grundig AG übernommen.

Der weltweit grösste Automobilzulieferer will nach eigenen Angaben die beiden Standorte in Nürnberg, dem Sitz der Entwicklung und Verwaltung mit 275 Mitarbeitern, und im portugiesischen Braga mit 625 Mitarbeitern erhalten sowie die Arbeitsplätze unangetastet lassen, berichtet die Münchner Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche.

Grundig CIS erzielte im Geschäftsjahr 2002 einen Umsatz von rund 180 Mio. Euro. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus einer Zahlung von 55 Mio. Euro in bar sowie der Übernahme der Nettoschulden des Unternehmens in Höhe von drei Mio. Euro.

Käufer des Grundig Automotive-Bereichs ist Delphi Delco, die im Konzern für die Geschäftssparte Mobile MultiMedia zuständig ist. Mit der Übernahme will Delphi seine Marktposition in diesem Bereich stärken und seine Kundenbasis in Europa verbreitern.

Grundig CIS bietet Audiosysteme, Telematik-Lösungen und Unterhaltungselektronik sowohl im Erstausrüstergeschäft Automobilherstellern als auch für den Zubehörhandel an und beliefert vorwiegend den europäischen Markt. Der Markenname Grundig soll bei behalten werden.
Wettbewerb