11. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. April 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Anzahl der auf PCs installierten Software zum Abspielen digitaler Musik und Videos (Media Player) ist im Jahr 2000 gegenüber dem Vorjahr weltweit um 33,2 Prozent gestiegen. Insgesamt 41,7 Mio. PC-User (+ 10 Mio.) haben einen Media Player installiert, wobei der RealPlayer von RealNetworks die mit Abstand beliebteste Software ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des US-Marktforschers Jupiter Media Metrix

RealPlayer zieht mit einem aktuellen Marktanteil von 47,6 Prozent oder 25,9 Mio. Anwendern im Consumer-Bereich und 52,1 Prozent oder 10,5 Mio. Anwendern im Business-Bereich der Konkurrenz regelrecht davon. An zweiter Stelle folgt Microsofts Windows Media Player mit einem Anteil von 31,2 Prozent bei Privaten und 39,9 Prozent im Büro. Weit abgeschlagen liegt QuickTime auf Platz Drei mit 8,5 Prozent Anteil sowohl im Privat- als auch im Business-Segment.

Media Metrix führt die Dominanz des RealPlayers auf das Bundeling mit AOL zurück, was allein im November und Dezember des Vorjahres Millionen von AOL-Kunden zu RealNetworks brachte. "Höhere Übertragungsgeschwindigkeiten, besserer Zugang zu Content und schließlich die steigende Anzahl an Content-Angeboten werden zu einem anhaltenden Boom bei Media-Playern führen", wird Media Metrix Manager Steve Coffey im US-Infodienst Maccentral zitiert.
Wettbewerb