18. Oktober 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
20. Juli 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
iDVD 2 bietet die Möglichkeit, DVDs mit animierten Menüs zu erstellen, die auf nahezu allen handelsüblichen DVD-Playern abgespielt werden können. Mit iDVD 2 festigt Apple, nur wenige Monate nach der Markteinführung des SuperDrive - einer Kombination aus CD-RW/DVD-R-Laufwerk - und der ersten Version von iDVD, die führende Position beim Erstellen von DVDs.

"In weniger als einer Stunde können Nutzer von iDVD 2 ihre eigenen DVDs erstellen, die Dank ihrer beeindruckenden, animierten Menüs aufwendigen Hollywood-Produktionen kaum nachstehen," sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "iDVD 2 ist in Verbindung mit Mac OS X und den neuen, schnellen Power Mac G4 Rechnern das ultimative DVD-Studio für den Schreibtisch."

Um Animationen als Hintergrund oder Befehlbuttons auf der DVD zu integrieren, können iMovies oder QuickTime-Dateien per Drag & Drop auf die iDVD 2-Oberfläche gezogen werden. Ausserdem bietet iDVD 2 folgende Möglichkeiten:

- DVDs können mit den mitgelieferten Vorlagen erstellt werden, die eine Gestaltung von DVDs für den Einsteiger erleichtern.
- Durch die Multitasking-Fähigkeit von Mac OS X werden die Daten im Hintergrund bereits ins MPEG-Format konvertiert, während man noch am Projekt arbeitet.
- Laufzeiten von bis zu 90 Minuten pro DVD werden jetzt unterstützt.
- Der Anwender kann Diashows von Photos mit Hintergrundmusik anlegen.
- In Verbindung mit den aktuellen G4 Power Macs mit integriertem "SuperDrive"-Laufwerk können DVDs mit einem einzigen Mausklick erstellt werden.

Preis und Verfügbarkeit:
iDVD 2 setzt Mac OS X in Version 10.1 (verfügbar ab September) voraus. iDVD 2 ist ab September für Besitzer von iDVD im Rahmen des Mac OS Up-to-Date Programms gegen eine Versandgebühr als Upgrade-Paket verfügbar. Das SuperDrive-Laufwerk erlaubt das Erstellen von DVDs auf DVD-R Medien (General) mit 4,7 GByte Speicherplatz, die im Apple Store erhältlich sind.
Wettbewerb