20. Oktober 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. März 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Auch die Philips-Leute waren in den 70er Jahren auf der Suche nach der optimalen Aufnahmetechnik.

Die Quadrophonie-Welle war im Anrollen und so erstellte man bei Philips einige vierkanalige Aufnahmen. Zu den vorderen Stereolautsprechern fügte man hinten zwei Surroundkanäle hinzu.

Das Resultat überzeugte damals die Interpreten und Tonmeister. Das Problem war nur: Wie bringt man diese hohe Qualität auch tatsächlich zum Hörer in die gute Stube?

Die damaligen Quadro-Systeme hatten ihre Marotten und konkurrenzierten sich derart, dass der verunsicherte Musik-Konsument in den Kaufstreik trat.

Die vorliegende SACD bringt bisher noch nie veröffentliche vierkanalige Aufnahmen aus dem Jahre 1972. Philips benutzte damals eine vierkanalige Studer A80/807 Bandmaschine.

Die Umwandlung der alten analogen Masterbänder in die digitale Klangwelt erfolgte mit grösster Sorgfalt. Mit originalen Test- und Messbändern konnte der ursprüngliche Klang der rund 30-jährigen Bänder wieder hergestellt werden.

Ab SACD klingen diese Aufnahmen bemerkenswert gut, wenngleich sie in Sachen Klangdefinition und Räumlichkeit nicht ganz an eine moderne DSD 5.0-Aufnahme herankommen.

Aus den recht leisen Surround-Kanälen kommen lediglich Raumanteile. Die räumliche Projektion des Klangkörpers ist sehr natürlich. Lediglich die zuweilen im Forte etwas grellen hohen Violinen trüben den Genuss.

Die vom Charakter her unglaublich unterschiedlichen Sinfonien 4 und 7 werden vom Gewandhausorchester unter der Leitung von Kurt Masur meisterhaft und ohne Mätzchen interpretiert.

Während die vierte Sinfonie mit „heiter“ und „einnehmend“ bezeichnet werden kann, meinte damals Carl Maria von Weber zur exzessiven 7. Sinfonie, Beethoven sei reif fürs Irrenhaus.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Beethoven Symphonies Nos. 4 & 7
Komponist:
Beethoven
Label:
Pentatone
Jahr:
1972/2004
Bestellnummer:
5186 145
Tonformat:
4.0 Surround, Stereo
Medium:
Hybrid SACD
Musikwertung:
9
Klangwertung:
8
Preis:
39.00
Bezugsquellen
Wettbewerb