25. Juni 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. September 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Kaum ein LCD-Fernseher, der nicht HD ready ist, kaum ein Plasma-Fernseher, der weniger als 1 Meter in der Diagonale misst. Die hochauflösenden Breitbildfernseher setzen sich sehr schnell durch.

Ein neues Schlagwort ist Full-HD – Fernseher mit der vollen HDTV-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Während den einen die volle Auflösung zur Kennzeichnung von Full-HD reicht, bieten andere Geräte, die zudem die 1080 Zeilen progressiv darstellen können (1080p).

An der Expo in Morschach, an der die neuesten Modelle von JVC, Panasonic, Philips und Pioneer zu sehen waren, konnte mit der Blu-ray Disc auch hochaufgelöstes Material präsentiert werden.

Grossbildschirm

Der LT-46Z70 mit der vollen HDTV-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten fällt durch die leicht wirkende Gehäusekonstruktion auf. Er kostet Fr. 6499.-
JVC zeigte mit dem LT-46Z70 einen LCD-Fernseher mit Full-HD. Auf den 117 cm seiner Diagonale bietet er ein 16:9-Breitbild mit sechs wählbaren Bildmodi, die jedes gesendete Bildformat als Vollbild darstellen.

Die Dual-Screen-Funktion ermöglicht nebeinander die Darstellung des laufenden Senders und des Teletextes.

Von HD ready über den HDMI-Anschluss bis hin zur 3-Chip HD-ILA-Technologie bietet der Breitbild-Rückpro HD-70 ZR7 von JVC mit 178 cm Bilddiagonale viel High-Tech.

Sein auch bei Tageslicht brillantes Bild überzeugt ebenso wie der Preis von Fr. 8000.-.

Netzwerk-Media-Player

Die Video- und Sound-Systeme DD-3 (Bild) und DD-8 von JVC bieten eine einfache Netzintegration und einen Surround-Sound ohne Rücklautsprecher.
Die AV-Systeme DD-3 und DD-8 verfügen über ein 240 Watt Front Surround-System aus drei Verstärken, drei schlanken Frontlautsprechern sowie einem 120 Watt Subwoofer.

In Verbindung mit der als Direct Drive bezeichneten Speaker-Technologie sowie der intelligenten Elektronik zur Raumsimulation wird ein beeindruckender Raumklang erreicht.

Die „Netzwerk Media Player“ lassen sich sowohl über Ethernet als auch mittels drahtlosen LANs (WLAN) mit externen (PC-)Systemen verbinden, wodurch sich Audio- und Videoinhalte nahtlos integrieren lassen.

Zudem können Film-, Foto- und Musik-Dateien ab USB-fähigen Geräten (z.B. Audio-Player, Digitalkameras, USB-Sticks) direkt wiedergegeben werden.

Der DD-8 kostet Fr. 2699.-, der DD-3 Fr. 1499.-.

Full HD-Plasmafernseher

Auf einer gigantischen Bildschirmdiagonalen von 165 cm im 16:9-Format zeigt der HD ready-kompatible TH-65PV600 mit Full-HD-Auflösung imposante Grossbilder, vorgeführt mit der Blu-ray Disc.
Panasonic hat einen Full-HD Plasmafernseher aus der Viera-Reihe präsentiert. Der TG-65PV600 wurde im Heimkino zusammen mit dem Blu-ray-Disc-Spieler DMP-BD10, dem AV-Receiver SA-XR700 und Boxen ebenfalls von Panasonic vorgeführt.

Der Plasma-Riese verfügt aber auch über ein eigenes Soundsystem, das mit SRS-TruSurround XT-Technologie und 30 Watt-Musikleistung seinen Raumklang über zwei integrierte Lautsprecher wiedergibt.

An Anschlüssen sind drei HDMI-Schnittstellen und zahlreiche analoge Videoeingänge vorhanden. Wer Digitalfotos auf dem Grossbildfernseher geniessen möchte, freut sich über den SD-Karten-Eingang, mit dem sogar Fernsehsendungen im MPEG4-Format direkt auf Speicherkarte aufgezeichnet werden können.

Der TH-65PV600 ist ab November 2006 in Silber-Schwarz für einen empfohlenen Verkaufspreis von 20’054.- erhältlich.

HD-Heimkino

Gleich zwei Komponenten des künftigen Heimkinos zeigte Panasonic: Den Blu-ray-Dis-Spieler DMP-BD10 und den AV-Receiver SA-XR700.
Full HD-kompatibel ist bei Panasonic auch der Blu-ray-Spieler DMP-BD10: Er gibt 1080p-Vollbilder über HDMI aus.

Die aufwendige Bildverarbeitung mit 297-MHz-/14-bit Video-DA-Wandler, leistungsstarker Bildskalierung und 16-stufiger Bewegungserkennung erlauben optimale High-Definition-, PAL- und NTSC-Darstellung.

Eine zum HD-Heimkino passende Medienzentrale bietet Panasonic mit dem digitalen Heimkino-Receiver SA-XR700.

Der 7.1-Verstärker mit 7 x 100 Watt hat drei HDMI-Schnittstellen (2 Eingänge und 1 Ausgang). Empängt er darüber Dolby-Digital-Plus-Signale vom Panasonic Blu-ray-Spieler DMP-BD10, werden bis zu acht unkomprimierte PCM-Datenströme aufbereitet.

Für die Klangoptimierung verfügt der Receiver über ein Lautsprecher-Einmesssystem. Über das HDAVI-Control-System können Blu-ray-Disc-Spieler und Viera-Fernseher bequem gesteuert werden.

Die beiden Geräte sind ab November erhältlich, der DMP-BD10 für Fr. 2203.50, der SA-XR700 für Fr. 1303.50.

HDTV-Beamer

Der PT-AX100 ist ein 16:9-Heimkino-Projektor mit 3-LCD-Technik. Er verfügt über ein 2-fach optisches Zoom mit Lens-Shift-Funktion für flexible Installation.
Im Fokus des Heimkino-Projektors PT-AX100 von Panasonic steht die 3-LCD-Technologie, bei der jeweils 1280 x 720 RGB-Bildpunkte für detailreiche Bilder sorgen.

Mit dieser Auflösung und dank HDMI-Anschluss darf der Projektor das HD ready-Logo tragen. Analoge Komponenten-, VGA- und S-Video-Eingänge machen den PT-AX100 flexibel im Einsatz.

Mit einem Kontrastverhältnis von 5500:1 und der hohen Leuchtkraft von 2000 ANSI-Lumen können Filme selbst in nicht abgedunkelten Räumen wiedergegeben werden.

Bei einem Preis von Fr. 2508.- verspricht der Panasonic-Projektor angesichts seiner Features ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.

High-End LCDs

Ambilight – hier in der Full Surround-Version – ist das augenfällige Feature der LCDs von Philips. Es bewirkt ein entspannteres und damit augenschonendes Sehen.
Philips hat eine ganze Flat TV-Generation vorgestellt, die sich durch die Bildverbesserungs- Technologien Pixel Plus 3 HD und ClearLCD auszeichnet und zudem durch Ambilight ein entspanntes Seherlebnis ermöglicht.

Die Modelle 37PF9731D und 42PF9731D aus der Cineos Produktfamilie bieten hochauflösende LC-Displays mit 1920 x 1080 Bildpunkten.
Die ClearLCD-Technologie erzeugt durch Steuerung des LCD-Backlights bewegte Bilder mit scharfen Konturen, bewirkt deutlich erhöhte Schwarzwerte und besseren Kontrast sowie einen sichtbar breiteren Blickwinkel.

Zum umfangreichen Ausstattungspaket gehören der integrierte Digitaltuner für DVB-T-Empfang und der eingebauten Digital Media Reader für den Zugriff auf Multimedia-Inhalte.

Die vier Modelle der 9731-Serie mit 32“, 37“ und zweimal 42“ Bilddiagonale kosten zwischen Fr. 4299.- und Fr. 8017.-.

135 Minuten HD-Video

Mit fünfmal mehr Speicherkapazität als die DVD bietet die Blu-ray-Disc auch viel Platz für eigene HD-Videos.
Noch diesen Herbst will Philips die ersten Blu-ray-Disc-Brenner für den PC einführen. Der SPD7000BD ist ein Triple-Writer, der die Blu-ray-Disc, die DVD und die CD schreibt und liest.

Die Single-Layer Blu-ray, die Philips bereits im Angebot hat, bietet 25 GB Speicherkapazität, Platz genug für eine grosse Datenmenge oder 135 Minuten HD-Video. Die Aufnahmegeschwindigkeit beträgt 9 MB/s.

Zweischichtige Blu-ray-Discs sollen dereinst die doppelte Speicherkapazität bieten, also 50 GByte. Einen Termin für deren Einführung konnte Philips noch nicht nennen.

Dank einer harten Beschichtung soll die Disc zuverlässig und robust bei guter Lesbarkeit sein.

Der SPD7000BD kostet Fr. 999.-.

Massgeschneidertes Fernsehprogramm

Der DVDR3460H hat eine 250 GByte grosse Festplatte, bespielt und liest die DVD, verfügt über einen EPG und Pause Live TV – alles für das individuelle Programm.
Philips stellte eine neue Reihe von Hard Disc-/DVD-Recordern vor, mit denen sich ein persönliches Fernsehprogramm zusammenstellen lässt.

Die Modelle kombinieren Festplatten mit Speicherkapazität für genügend Stunden Programm mit der zusätzlichen Möglichkeit, DVDs abzuspielen und aufzunehmen.

Mit den intelligenten Funktionen Pause Live TV, Fast Forward und Instant Replay hat der Zuschauer jederzeit die volle Kontrolle darüber, zu welchem Zeitpunkt er ein bestimmtes Programm sieht.

Die DVD-Recorder verfügen über einen internen Electronic Program Guide (EPG), mit dem durch die Eingabe eines Stichworts oder über die Suche in einer bestimmten Kategorie die gewünschte Sendung gefunden werden kann. Per Knopfdruck ist dann die Aufnahme programmiert.

Die vier Modelle DVDR3440H (80 GB Festplatte), DVDR3450H (160 GB Festplatte), DVDR3460H (250 GB Festplatte) undDVDR7310H (250 GB Festplatte) kosten zwischen Fr. 499.- und Fr. 899.-.

6 Millionen Kammern

Der PDP-5000EX verfügt über insgesamt 2'073’600 Pixel und 6'220’800 Kammern von je ca. 0,5 mm² Grundfläche.
Pioneer hat mit dem PDP-5000EX einen 50 Zoll (125 cm) Plasma-Fernseher vorgestellt, der progressive Bilder mit der vollen HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten wiedergeben kann.

Das 1080p Videosignal wird digital über einen der zwei HDMI-Eingänge übertragen und kann in diesem Modus ohne weitere Skalierung vom Display wiedergegeben werden.

Alternativ verfügt das Panel über einen DVI-Eingang, sowie einen PC-Eingang zur Übertragung von HD Signalen.
Wettbewerb