24. Juni 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. Oktober 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Hybrid SA-CD wird als Nachfolgerin der CD lanciert. Sie gibt hochaufgelöste Musik in Stereo oder mehrkanalig wieder. Obwohl es inzwischen weltweit über 2000 Titel gibt, ist die SA-CD noch wenig bekannt..

Doch immer mehr Aufnahmen kommen nur noch als SA-CD heraus. Viele Musikfreunde kaufen sich Discs aus dem CD-Gestell und glauben, es handle sich immer um normale CDs. Dabei haben sie eventuell, ohne es zu wissen, zum selben Preis wie eine CD eine SA-CD mit enormen Fähigkeiten gekauft.

Während die nur auf SA-CD-Playern abspielbare Single-SA-CD weitgehend vom Markt verschwunden ist, enthält die heute übliche Hybrid SA-CD drei verschiedene Formate:
Stereo in CD-Qualität
Stereo in High Definition Qualität
5.1 Mehrkanal in High Definition Qualität

Im Prinzip besteht eine Hybrid SA-CD aus zwei aufeinander geklebten Discs: einer normalen CD und einer für den Laser halbdurchlässigen High Density Disc. Je nach Bedarf fokussiert der Laser auf die CD- oder die High Density Schicht.

Die SA-CDs sind auf allen CD- und DVD-Spielern in normaler CD-Qualität abspielbar. Nur einige ältere CD- und DVD-Player bekunden mit der SA-CD Mühe. Auf SA-CD-Spielern kann zwischen Stereo- oder Mehrkanalwiedergabe in High Definition Qualität gewählt werden.

Die SA-CD ist ein universeller Tonträger, der auf jeder billigen Boombox spielt und gleichzeitig in der Lage ist, auf allerteuersten High-End-Spielern die heute bestmögliche Klangqualität in Stereo und 5.1 zu liefern.

Die folgenden SA-CDs sind von Hans Jürg Baum ausgewählt worden und werden an der AdVance 04 zum Verkauf angeboten.

Klassik

Ravel „Bolero, La Valse, Pavane pour une infante défunte“
Ravel-Hits hervorragend interpretiert und erstklassig in 5.1 aufgenommen.
Telarc / SACD-60601

Beethoven „Symphony No 9“
Grossartiges Werk, grossartige Aufnahme. Surround-Sound auf höchstem Niveau.
Telarc SACD-60603

Mozart „Requiem“
Eine ausserordentlich schöne Aufnahme dieses wunderbaren Werkes. The Netherlands Bach Society interpretiert dieses Werk stimmungsvoll an einem Live-Event.
Channel Classics CCS SA 18102

Tchaikovsky „Violin Concerto, Piano Concerto No.1“
Das audiophile Label Pentatone bringt erstklassige Aufnahmen mit sensationell natürlichem Klang. Violine und Klavier – selten so ab Konserve gehört.
PentaTone Classics 5186 022

Dvorak „Symphony No. 9 ,New World’ “
Nicht nur klanglich State of the Art, auch musikalisch eine Top-Produktion. Zusätzlich noch: Romeo und Juliet von Tchaikovsky.
PentaTone Classics 5186 019

Midnight at Notre-Dame
Keine originalen Orgelwerke aber Transkriptionen mit unglaublicher Klangfülle bringt dieses Orgelspektakel. Olivier Latry an der riesigen Orgel in der Kathedrale Notre Dame.
Deutsche Grammophon 00289 474 8162

Mozart „Le Nozze di Figaro“
Eine spritzige, klare Aufnahme bei der sich im Mehrkanalbetrieb sofort zeigt, was der Centerlautsprecher wert ist. Die Solisten erklingen denn auch meist aus der Mitte.
Naxos 6.110014

Vivaldi „Concertos for the Emperor“
Hell und frisch, aber auf keinen Fall grell aggressiv, muss diese erstklassige Streicheraufnahme über eine gute Anlage klingen.
Harmonia Mundi HMU 807332

Anna Netrebko “Sempre Libera”
Starsopranistin Netrebko singt in ihrer neusten Aufnahme Opern-Hits mit keinem geringeren als Claudio Abbado und dem Mahler Chamber Orchestra zur Seite. Hitverdächtig punkto Klang und Interpretation.
Deutsche Grammophon 00289 474 8812

Jazz

Jaco Pastorius Big Band
Jaco Pastorius, auch Charlie Parker des elektrischen Basses genannt, spielt mit seiner Big Band modernen, aber gefälligen Jazz mit einem ultradynamischen Power-Bass im Vordergrund.
Heads Up HUSA 9078

<>Diana Krall „The Girl in the other Room“
Diana Krall, Jazz Sängerin und Pianistin der Topklasse, in Stereo und Surround Sound zusammen mit erstklassigen Jazz-Musikern in ihrer neuesten Studio-Produktion.
Verve 0602498620465

Jamie Cullum „Twenty Something“
Er sieht aus wie 14, ist aber 24 und traktiert die Klaviertasten und seine Stimme wie ein alter Routinier: Jamie Cullum aus England ist ein neuer Superstar am Jazzhimmel.
Ucj 986 632-2

Blues Company „From daybreak to heartbreak“
Trendsetter INAK bringt diese erstklassige Blues-Aufnahme nur als SACD. Der Surround Sound ist so sauber und natürlich, dass man ihn schon fast als „kammermusikalisch“ bezeichnen muss.
INAK 9071 SACD

Poncho Sanchez „Out of sight“
Er wird auch „The new King of Latin Jazz“ genannt. Explosiver Latin Jazz mit viel Perkussion und Brass in Stereo und Surround Sound
Concorde Picante SACD-1031-6

Pop/Worldmusic

LagQ „Guitar Heroes“
Die Musiker das Los Angeles Guitar Quartetts erinnern sich an ihre frühen Vorbilder und spielen Hits ihrer Helden. Klanglich und musikalisch ein Höhepunkt.
Telarc SACD-60598


Schmuse-Pop in attraktivem Surround Sound
Polydor 986 535-8

Bob Dylan „Blonde on Blonde“
Die legendären Aufnahmen aus dem Jahre 1966 erstrahlen auf diesen mehrkanaligen SA-CDs in neuem Glanz. (Doppelalbum).
Columbia 512352 6

Sting „Sacred Love“
Kam zu Beginn nur als SA-CD heraus und stieg in erste Plätze der Charts.
A&M 0602498606186

America „Struttin' Our Stuff“
Live-Event mit melodisch und harmonisch eingängigen Pop-Stücken. Top-Sound, sowohl in Stereo, als auch in 5.1.
INAK 5507 SACD

Herbert Grönemeyer „Mensch“
Diesen absoluten Super-Hit gibt es auf SACD wie auch als DVD-Video. Die SACD klingt um Klassen besser.
EMI 7243 54194 2 6

Ultimate Mancini
Bekannte Filmtracks wie „Pink Panter“ hervorragend von Altmeister Mancini, seiner Tochter Monica und Gast-Stars wie Steve Wonder interpretiert.
Concord Records SACD-1034-B

Shania Twain „Up!“
Superstar und Multi-Grammy Gewinnerin Shania Twain mit ihren neusten Pop-Ohrwürmern.
Mercury 170 384-2.

Mark Knopfler „Shangri-La“
Vor Redaktionsschluss erhielten wir lediglich das Cover-Bild. Doch Knopflers erste, mehrkanalige SACD lässt die Erwartungen hochschnellen.
Mercury / Universal 986 771-5

Samplers

Jazzin' Surround
Wer in die Jazz-Hitliste des Labels Heads Up reinhören will, ist mit diesem Sampler bestens bedient. Klanglich hervorragend und musikalisch sehr vielseitig.
Heads Up HUSA 9005

SACD Sampler 1 Telarc
Der erste Telarc-Streich in Sachen Surround-Sampler bringt ein breites Spektrum von Jazz über Unterhaltungs-Pop bis zur gigantischen Orgelaufnahme.
Telarc SACD-60006

SACD Sampler 2 Telarc
Der Telarc Classical SACD Sampler 2 bringt Werke von Purcell, Beethoven, Mahler und sogar die Film-Musik zu Ben Hur (!) in allerbestem Telarc-Surround Sound.

SACD Sampler 3 Telarc: Jazz
Jazzgrössen wie Al Di Meola, Ray Brown, Jaques Loussier und Monty Alexander sind auf diesem Jazz-Sampler zu hören. Der Surround Sound ist Spitze, wie bei Telarc üblich.
Telarc SACD-63008
Wettbewerb