25. September 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. Juni 2006
Drucken
Teilen mit Twitter
Josey Aimes (Charlize Theron) verlässt mit den beiden Kindern ihren Mann und zieht zu den Eltern nach Minnesota.

Dort erhält sie einen Job im Bergbau und dringt damit in eine traditionelle Männerdomäne ein.

Sie wird nicht nur beschimpft und beleidigt, sondern auch sexuell belästigt.

Als sie sich gerichtlich dagegen zur Wehr setzt, führt das zu einer offenen Konfrontation auch der Gewerkschaft gegen die wenigen Frauen im Betrieb.

Dramatisch wird die Geschichte erzählt, wie sich Josey vor Gericht durchsetzt unter Einbezug aller denkbaren sozialen Konflikte mit den Kolleginnen, Freunden, Eltern und Kindern.

Ergreifend ist der Film nicht zuletzt dank der starken Besetzung. Neben der überzeugenden Charlize Theron brillieren u.a. auch Frances McDormand, Sean Bean, Sissy Spacek und Woody Harrelson.

Beängstigend wirken der Hass und die fiesen Touren der Männer dieser auf einer wahren Begebenheit beruhenden Geschichte.

Ein erstklassiges Sozialdrama mit gutem Bild und akzeptablem Ton.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Kaltes Land
Orginaltitel:
North Country
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
2005
Regie:
Niki Caro
Darsteller:
Charlize Theron, Elle Peterson, Thomas Curtis, Frances McDormand, Sean Bean, Woody Harrelson, Jeremy Renner, Richard Jenkins, Sissy Spacek
Code:
2
Sprache:
englisch, deutsch
Genre:
Drama
Untertitel:
englisch, deutsch, englisch für Hörgeschädigte, deutsch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Dokumentation, zusätzliche Szenen, Trailer
Bildformat:
2,40:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Preis:
29.8
Bezugsquellen
Wettbewerb