21. Oktober 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. Juni 2006
Drucken
Teilen mit Twitter
Als Kind einer mittellosen Fischerfamilie wird Chiyo an ein Geisha-Haus verkauft.

Dort wird sie - kurz vor dem 2. Weltkrieg - zur Geisha namens Sayuri (Zhang Ziyi) ausgebildet.

Als solche ist sie lebendes Kunstwerk, das den Männern ihre Träume vorspiegeln muss. Für Liebe bleibt da kein Platz.

Doch heimlich liebt Sayuri einen frühen Gönner, dem sie aber nicht näherkommen kann.

So ist dieser Film eine romantische Liebesgeschichte, die in der exotischen Welt der Geishas von Japan spielt.

Die Geschichte allein mit ihren Irrungen und Wirrungen, seiner Dramatik und seinen Lebensweisheiten vermag zu packen.

Doch der Film bietet weit mehr: gutes Schauspiel, herausragende Bilder, einen detailreichen Ton mit vielfältigen Geräuschen und ausgezeichnete Musik.

Die DVD ist entsprechend sorgfältig produziert mit hoher Bild- und Tonqualität.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Die Geisha
Orginaltitel:
Memoirs of a Geisha
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
2006
Regie:
Rob Marshall
Darsteller:
Ziyi Zhang, Ken Watanabe, Michelle Yeoh, Koji Yakusho, Youki Kudoh, Kaori Momoi, Gong Li
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch
Genre:
Drama
Untertitel:
deutsch, englisch, deutsch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Dokumentationen, Fotogalerien
Bildformat:
2,35:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
10
Tonwertung:
10
Preis:
29.8
Bezugsquellen
Wettbewerb