22. Oktober 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. Februar 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Kaiser Ping (Chow Yun-Fat) und einer seiner Söhne kehren unerwartet von ihren Kriegszügen in den Palast zurück.

Dort stellt der Kaiser fest, dass nicht mehr alles seine Ordnung hat, was den vom Himmel eingesetzten Monarchen einzugreifen nötigt.

Doch sein Unterfangen ist nicht ganz einfach, da verschiedene Seiten mit Allianzen und Intrigen um die Vormachtstellung und die Thronfolge  kämpfen.

Es entspannt sich eine intensive Auseinandersetzung, mal mit Worten, mal mit Taten geführt bis zum blutigen Finale. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Kaiserin (Gong Li).

Dieser im China des 10. Jahrhunderts angesiedelte Historienfilm bietet eine Geschichte voller Ränke und dramatischer Verstrickungen, geheimnisvoll erzählt.

Üppig ist die Ausstattung und schwelgerisch die Farbgebung der Gemächer und Kleider am Hof des chinesischen Kaisers. Dazu passt das Rot des reichlich vergossenen Blutes.

Ein Film, in den man kanpp zwei Stunden versinken kann. 

STECKBRIEF
Filmtitel:
Der Fluch der goldenen Blume
Herkunft:
China
Label:
Pathé
Jahr:
2007
Regie:
Zhang Yimou
Darsteller:
Gong Li, Chow Yun-Fat, Jay Chou
Code:
2
Sprache:
deutsch, mandarin
Genre:
Drama
Untertitel:
deutsch
Ausstattung:
Trailer, Making of, Feature
Bildformat:
16:9
Tonformat:
Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
10
Tonwertung:
8
Bezugsquellen
Wettbewerb