21. August 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. November 2002
Drucken
Teilen mit Twitter
Der Drehbuchautor Peter Appleton (Jim Carrey) im Hollywood der 50er Jahre steht am Anfang seiner Karriere, der jedoch der Ausschuss gegen unamerikanische Umtriebe ein jähes Ende bereiten will. Auf dem Heimweg verunglückt Appleton mit seinem Wagen und wacht in einer Kleinstadt wieder auf. Dort wird er für einen lange verschollenen Kriegshelden gehalten. Appelton kann sich zunächst an nichts mehr erinnern und versucht, die ihm zugeschrieben Verghangenheit zu glauben. Allmählich tauchen jedoch Erinnerungen an Hollywood wieder auf. Er gibt seine neue Heimat, in der jede Familie mindestens einen Sohn als Kriegsopfer zu beklagen hat, auf und kehrt nach Los Angeles zurück. Dort muss er vor dem Ausschuss erscheinen, wo er öffentlich dem Kommunismus abschwören sollte. Er demaskiert jedoch das Verfahren als Hetze eines schlechten Amerika, für das die vielen jungen Männer bestimmt nicht ihr Leben gelassen hätten. Für so viel Zivilcourage wird er überall gefeiert. Nun kann er sich auch im Beruf durchsetzen, und zum Schluss heiratet er die Frau des vermissten Kriegshelden.

Der Film beginnt langsam, fast langatmig, geht dann brav und nett weiter. Viel Fröhlichkeit herrscht in der Kleinstadt, durchsetzt mit etwas Romantik. Die Werte des us-amerikanischen Lebens werden hochgehalten bis zur Beschwörung der Verfassung. Würde ein Schweizer Film dasselbe mit der Schweiz machen, wäre er sofort als provinziell verschrieen.

Das Bild orientiert sich am Stil der 50er Jahre mit vielen leuchtenden, plakativen Farben. Der Ton ist in Musik und Geräusch sehr räumlich. Der Autounfall zu Beginn des Films ist akustisch eindringlich gestaltet, vom Donner in der Gewitternacht, über die Versuche, im Rückwärtsgang der Gefahr zu entkommen bis zum Ab- und wieder Auftauchen im Wasser. Ein gelungenes Beispiel für stimmungsvollen Surround-Sound.
STECKBRIEF
Filmtitel:
The Majestic
Orginaltitel:
The Majestic
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
2001
Regie:
Frank Darabont
Darsteller:
Jim Carrey, Bob Balaban, Brent Briscoe, Jeffrey DeMunn, Amanda Detmer, Allen Garfield, Hal Holbrook, Laurie Holden u.a
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch, spanisch
Genre:
Drama
Untertitel:
deutsch, englisch, spanisch, schwedisch, norwegisch, dänisch, finnisch, portugiesisch, hebräisch
Bildformat:
1,85:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
9
Tonwertung:
8
Preis:
29.900000
Bezugsquellen
Wettbewerb