25. September 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Juli 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Was vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre: Mit dem TX-SR576 bringt Onkyo einen vollausgestatteten 7.1 HD- AV-Receiver unter 1000 Franken auf den Markt und verspricht ein audiovisuelles HD-Erlebnis der Extraklasse. Der kleine Bruder des TX-SR706 zeigt nur wenige Unterschiede zum deutlich teureren Model.

Drei 1080p-kompatible HDMI-Eingänge

Was bei der Flut von Blu-ray-Playern, HD-Satreceivern und Gamekonsolen immer wichtiger wird, bringt der TX-SR576 auf den Punkt. Zum ersten Mal im Bereich der Einsteigerklasse brilliert ein AV-Receiver mit drei vollwertigen Full-HD HDMI-Eingängen. Mit Audyssey 2EQ und Audyssey Dynamic EQ verfügt er darüberhinaus über ein hochmodernes Raumeinmess- und Equalizing-System, die in jeder Situation einen fesselnden authentischen Klang ermöglichen .

Bereits beim Auspacken und Installieren des neuen Geräts stellt man die für Onkyo typische hochwertige Verarbeitung fest. Die Front aus gebürstetem Aluminium und die hochwertigen Anschlüsse machen sofort einen guten Eindruck.

Sowohl in Schwarz, wie in Silber sieht der TX-SR576 sehr edel aus und passt in jedes Wohnzimmer. Mit seinen 15 Zentimeter Höhe ist der TX-SR576 im Vergleich zu anderen Modellen sehr kompakt, auch der grosse Bruder der, TX-SR706 ist lediglich 2,5 Zentimeter höher.

Haufenweise Anschlüsse für (fast) jede Anwendung

Anschlüsse in Hülle und Fülle: Der Onkyo lässt keine Wünsche offen

Wie von Onkyo gewohnt wird mit Anschlüssen nicht gegeizt. So verfügt der TX-SR576 neben den drei HDMI-Schnittstellen über zwei Komponenteneingänge und drei weitere SVHS-Eingänge.

Auf der Audioseite prägen je zwei digitale Koax- und Opticaleingänge das Erscheinungsbild. Auf einen Koax-Ausgang ist leider im Gegensatz zum TX-SR706 verzichtet worden. Auch die RS232-Schnittstelle und der 12 V Trigger zur Steuerung einer Leinwand ist dem Preisdruck erlegen. Dafür wurde an der nützlichen „Zone 2"-Funktion festgehalten, die es ermöglicht weitere Lautsprecher in einem separaten Raum zu betreiben.

Einfache Einrichtung der Lautsprecher per Mikrofon

Macht das einrichten zum Kinderspiel: Das mitgelieferte Messmikrofon

Nach dem alle Kabel am richtigen Anschluss sind, beginnt die eigentliche Installation. Das Einrichten des Systems gestaltet sich vor allem dank des Audyssey Dynamic EQ aber kinderleicht. 

Das mitgeliefertes Messmikrofon wird per Klinkenanschluss mit dem AV-Receiver verbunden und mit Kabel in die bevorzugte Hörposition gebracht, zum Beispiel in die Mitte des Sofas auf Ohrhöhe. Mit einem Tastendruck wird die automatische Einmessung der Lautsprecher gestartet.

Frühere System nahmen sich hierbei „pink noise" (rosa Rauschen) zur Hilfe während Onkyo in den neusten Generationen zischende, beinahe ausserirdisch klingende Messignale durch die Heimkinoboxen sausen lässt. Mit Hilfe des Signals misst der TX-SR576 den Abstand, die Grösse und den benötigten Pegel für den jeweiligen Lautsprecher automatisch aus. Nach der ersten „Runde" bittet das System auf dem Gerätedisplay den Benutzer für eine weitere Messungen das Mikrofon in die linke bzw. in der nächsten „Runde" in die rechte Hörposition zu platzieren.

Nach abermaligen Zischlauten beendet der Assistent nach einer 30-sekündigen „Calibration"- Phase den Spuck und errechnet die Abstände für Lautsprecher perfekt. Nach Abschluss des Einmessvorgangs und dem Entfernen des Mikros ist der Onkyo TX-SR576 lautsprecher-technisch eingerichtet.

Erweitertes Einrichten über ordentliche Bedienung

Liegt gut in der Hand: Die Fernbedienung des TX-SR576

Als kleiner Kritikpunkt ist zu erwähnen, dass der TX-SR576 über kein OSD-Menü verfügt, so müssen alle weiteren Einstellungen, wie zum Beispiel das zuordnen der einzelnen HDMI-Anschlüsse über das Display auf der Frontseite vorgenommen werden. Dank der guten Ablesbarkeit des Display und der intelligenten Menüführung sollte aber auch das kein Problem werden.

Auf diesem Weg können also die drei HDMI-Anschlüsse zugeordnet werden (z.B. DVD - HDMI 1, SAT-HDMI 2 usw.) und wenn das Audiosignal nicht vom HDMI kommt, kann man es hier nachträglich auf Koax oder Optisch stellen.

Die Einstellungen können sowohl per Tasten auf dem Gerät, als auch per Fernbedienung vorgenommen werden. Die Fernbedienung ist im Gegensatz zum TX-SR706 etwas abgespeckt. So verfügt sie statt einer Hintergrundbeleuchtung, nur über fluoreszierende Tasten. Sie ist aber leicht und liegt optimal in der Hand, die Tasten sind logisch angeordnet und alle bequem zu erreichen.

Homogenes Klangbild dank Frequenzanpassung

Auch im Audiobereich hat der TX-SR 576 einiges zu bieten. Bei niedrigen Lautstärken passt die Audyssey-Dynamic-EQ-Funktion den Frequenzgang an das Hörempfinden des menschlichen Ohres an. Durch diese „Hörkurve" ensteht ein wesentlich homogeneres Klangbild. Der Raumklang des Receivers vermag zu überzeugen und vor allem Mehrkanal-Filmsequenzen und Soundeffekte werden in ansprechender Qualität wiedergegeben.

Kleinere Einbussen sind bei Musikaufnahmen zu hören. Die vom Audyssey-Dynamic-EQ linearisierten Frequenzbereiche wirken hier zum Teil etwas kühl und leblos. Hier empfiehlt sich im Stereobetrieb die nützliche Funktion „Pure Audio". In dieser Funktion werden alle überflüssigen Audio- und Videoschaltkreise des Receivers abgeschaltet, was der Klangqualität hörbar zugute kommt. Wahlweise empfiehlt es sich auch, den Audyssey-Dynamic-EQ bei Musikwiedergabe manuel auszuschalten.

Mit seinen sieben Endstufen mit je 130 Watt (an 6 Ohm) bewegt sich der Receiver bei grossen Heimkino-Lautsprechern etwas an der unteren Leistungsgrenze. So verliert er mit erhöhter Lautstärke zunehmend sein solides Klangbild und wirkt im Tieftonbereich etwas angestrengt. Abhilfe schaffen Lautsprecher mit einem sehr guten Wirkunsggrad.

Dafür ist die Bildqualität und die Schaltgeschwindigkeit über die verschiedenen Videoein- und Ausgänge durchwegs überzeugend. Alle Testbilder wurden im Test ohne Probleme und in ansprechender Qualität dargestellt.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem AV-Receiver mit Zukunftssicherheit, guten Leistungen und kleinem Preis ist, ist mit dem TX-SR765 am Ziel. Das Top Preis-Leistungsverhältnis steht auch über den kleineren Mängeln, wie der etwas schwachen Endstufe oder dem fehlenden OSD-Menü. Onkyo ist mit der Schaffung des TX-SR765 mit einem Kampfpreis von nur 839 Franken ein sehr guter, leistungsfähiger Allrounder gelungen.
STECKBRIEF
Modell:
TX-SR576
Preis:
839.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2008
Vertrieb:
Masse:
435 x 150 x 379.2 mm
Gewicht:
10.6 kg
Farbe:
Schwarz o. Siber
Wettbewerb