22. Juni 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
28. März 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Schöpfer der Rowen-Produkte ist Anton Aebischer, Leiter der Firma Dynavox, der nun auch von seinem Sohn Yvo tatkräftig unterstützt wird.

Während die Rowen Lautsprecher extern am Neuenburgersee zusammengebaut werden, wird die Elektronik im eigenen Hause von Dynavox-Fachleuten hergestellt.

Vollsymmetrisches Teamwork

Anschlüsse für XLR-Stecker sowie ein oder zwei Lautsprecher für Mono- oder Stereobetrieb
Anschlüsse für XLR-Stecker sowie ein oder zwei Lautsprecher für Mono- oder Stereobetrieb
Ein Absolute-Monoblock besteht im Prinzip aus zwei Rowen PA-1 Monoblöcken, die mechanisch durch Kühlkörper miteinander verbunden und elektrisch im vollsymmetrischen Betrieb ein optimales Teamwork betreiben.

Wichtig dabei ist ein Spielpartner - sprich Vorstufe - mit einem symmetrischen XLR-Ausgang.

Wer keinen Vorverstärker mit symmetrischem Ausgang zur Verfügung hat, organisiert sich ein Spezialkabel von Rowen mit integriertem Mini-Symmetriertransformator.

Der Absolute-Monoblock kann bei Bedarf wiederum in zwei Monoblöcke aufgeteilt werden und verrichtet dann als Stereoverstärker seinen Dienst.

Dazu benötigt man allerdings ein von Dynavox angebotenes Spezialkabel.

In der Stereoversion steht dann pro Kanal nur noch rund ein Viertel der Mono-Leistung zur Verfügung, was jedoch immer noch sehr beachtlich ist.

Power bis zum Abwinken

An 8 Ohm bietet der Absolute eine Sinusleistung von 250 Watt, an 4 Ohm 420 Watt.

Da Sinussignale nicht viel mit Musik zu tun haben, sagen diese Angaben nicht die ganze Wahrheit, wie sich ein Verstärker bei Musik verhält.

Aussagekräftiger ist die dynamische Spitzenleistung, die eher dem Betrieb mit impulsiven Musiksignalen entspricht.

Hier kann der Absolute ganz gross auftrumpfen - er liefert an 8 Ohm 310 Watt und an 4 Ohm bereits sagenhafte 600 Watt.

Schon fast unglaubliche 1150 Watt liegen bei 2 Ohm an und die 4 kW-Angabe bei 0,5 Ohm zeigt, dass der Absolute keine auch noch so niedrige Impedanz fürchtet.

Im Stereobetrieb leistet der Absolute an 4 Ohm 100 Watt Sinus und 170 Watt dynamische Spitzenleistung pro Kanal.

Sicherheit
Ganz bewusst hat Anton Aebischer auf eine elektronische Sicherung, die sich klanglich negativ auswirken könnte, verzichtet.

Die Primärsicherung des Trafos spricht im Falle der Gefahr an.

Kurzzeitige Kurzschlüsse beim Hantieren an den Lautsprecherklemmen verkraften Rowen-Verstärker, ohne mit der Wimper zu zucken.

Negative Ausgangsimpedanz
Verstärker mit negativer Ausgangsimpedanz, die problemlos und völlig stabil an allen Lasten laufen, sind nicht einfach zu realisieren.

Revox und die schwedische Firma Audio Pro haben vor Jahren solche Verstärker erfolgreich bei ihren Aktivboxen eingesetzt.

Doch als Stand-alone Verstärker mit negativer Ausgangsimpedanz steht der Absolute ganz alleine auf weiter Flur.

Über die Wirkungsweise der negativen Ausgangsimpedanz lesen Sie das Interview mit Anton Aebischer: "Neue Wege im Verstärkerbau"

Sound Superstar

Schönheit und Kraft: Power-Ringkerntransformator und ausgeklügelte Elektronik. Die gleiche Bestückung findet sich auf der anderen Seite.
Schönheit und Kraft: Power-Ringkerntransformator und ausgeklügelte Elektronik. Die gleiche Bestückung findet sich auf der anderen Seite.
Beeindruckend: Der Absolute fügte bei der SACD "BluesQuest" gegenüber den Vergleichsverstärkern ober- und unterhalb des Klangspektrums noch jeweils glatt eine Oktave an.

Ein solcher kraftvoller, extrem breitbandiger Klang brachte die Konkurrenz echt in Verlegenheit und versetzte die Hörer in helles Entzücken.

Der Hoch- und Obertonbereich glänzte durch Sauberkeit und exzellente Definition. Einhellig attestierten die Hörer dem Klangbild eine ungeheure Plastizität.

Absolut(e) sensationell dann auch die Klangfarben der Choraufnahmen auf dem Telarc SACD-Sampler.

Mit traumhaft schönem Klangtimbre erschienen Stimmen vom Bass bis zum Diskant.

Dank der hervorragenden Feinzeichnung des Absolute war es ein leichtes, zwischen der CD- und SACD-Wiedergabe dieser Hybrid-Disc zu unterscheiden.

Bei den Beckenschlägen der Monty Alexander "Stir It Up" glaubte man, jedes Härchen der Besen einzeln zu hören.

In puncto Basswiedergabe spielten die Boxen an der Absolute eine Klasse besser.

Diese Monoblöcke treiben in der Tat jedes System zu absoluten Spitzenleistungen an.

Während der zahlreichen Hörtests konnte die Leistungsgrenze der Absolute-Monoblöcke kaum jemals erreicht oder gar überschritten werden.

Nicht einmal der berüchtigte Boxenkiller der High End Test Record "Impression" brachte sie zum Schwitzen.

Extrem tiefe, straffe und geradezu explosive Bässe mit brachialer Gewalt erschütterten den Abhörraum. Aber auch leise spielten die Absolute-Blöcke absolut meisterhaft auf.

Wer einen entscheidend klanglichen Nachteil durch das Symmetrierkabel mit eingebautem Transformator befürchtet hatte, täuschte sich: Einzig und allein der Bassbereich schien um eine Nuance weicher als über die symmetrischen Eingänge.

Im Stereobetrieb lieferte ein Absolut-Block ganz ähnliche klangliche Eigenschaften wie im Monobetrieb, allerdings ohne die gewaltigen Leistungsreserven zur Verfügung zu haben.

Auch kam der Bass nicht ganz so explosiv und straff wie Mono. Für normales Hören in kleineren und mittelgrossen Räumen sollte die Leistung jedoch völlig ausreichen.

Fazit
Die Rowen Absolute-Monoblöcke zeigten sich als stromtüchtige Kraftwerke der absoluten Spitzenklasse.

Sie verblüfften nicht nur durch eine fast unglaubliche Breitbandigkeit und hervorragende Klangdefinition, sondern auch durch Leistung bis zum Abwinken und dies an jedem auch noch so schwierig zu treibenden Lautsprecher.
STECKBRIEF
Preis:
9800.- CHF pro Paar
Profil:
Swiss-Made-Monoblock der absoluten Spitzenklasse, der auch in Stereo ein gewichtiges Wörtchen mitreden kann
Pro:
hervorragende Klangqualität
treibt auch Lautsprecher mit kriminellen Impedanzen
Leistung bis zum Abwinken
kann auch in Stereo betrieben werden
Contra:
kein asymmetrischer Eingang
benötigt Spezialkabel für Stereobetrieb
Ausstattung:
Eingänge:
symmetrisch, XLR-Buchse
asymmetrisch: 0 (auf Wunsch zusätzlich zwei Cinch-Eingänge)
Ausgänge:
Lautsprecher Mono
Lautsprecher Stereo
Technische Daten:
Leistung Monobetrieb:
8 Ohm: 250 Watt Sinus
4 Ohm: 420 Watt Sinus
Leistung Stereobetrieb:
4 Ohm: 100 Watt Sinus
Wettbewerb