10. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. Januar 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Panasonic bringt ab Februar 2007 weltweit eine neue SD Speicherkartenserie auf den Markt.

Die Pro Highspeed-Karten mit Speicherkapazitäten von 1 GB, 2 GB und 4 GB entsprechen mit einer Datentransfergeschwindigkeit von bis zu 20 MB/Sekunden der Geschwindigkeitsklasse 6.

Sie sind damit in die höchste der insgesamt drei Geschwindigkeitsklassen eingestuft, welche die SD Card Association (SDA) festgelegt hat. Die Geschwindigkeitsklasse definiert die minimale Schreibgeschwindigkeit und garantiert stabile Highspeed-Aufnahmen.

Damit sind die Speicherkarten für anspruchsvollste Aufgaben in der Digitalfotografie und der Videographie prädestiniert.

Professionelle Fotografen können bei Einsatz der Panasonic Pro Highspeed Karten mit ihren D-SLR Kameras bedenkenlos bei voller Auflösung zu Serienaufnahmen ansetzen, ohne einen Datenstau im Pufferspeicher befürchten zu müssen.

Bei Einsatz im HDC-SD1, dem neuen High Definition SD Camcorder von Panasonic, sind stabile Echtzeit-Videoaufnahmen in High Definition möglich, bis die Speicherkapazität der Karte voll belegt ist.

Zur neuen Pro Highspeed-Serie von Panasonic zählt eine 4 GB SDHC Speicherkarte. Mit dieser Speicherkapazität ist es möglich, High Definition Videos im AVCHD Normal-Modus von rund einer Stunde Länge auf einer einzigen Karte aufzunehmen.

Panasonic plant noch für das Jahr 2007 die Einführung von SDHC-Karten mit 8 GB und sogar 16 GB Speicherkapazität.

Goldfarbene Etiketten werden zum Erkennungszeichen der neuen Pro Highspeed-Karten von Panasonic. Die SD Speicherkarten zum allgemeinen Gebrauch werden blaue Aufkleber tragen. Einzige Ausnahme bildet die 4 GB SDHC Speicherkarte, die mit einem silberfarbenen Label auftritt.


Wettbewerb