25. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
29. Mai 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Liegend, stehend oder hängend – dem neuen Sony DVD-Player DVP-F41 ist das völlig egal. Dank automatischem Disc-Einzug schluckt der DVP-F41 problemlos Video-DVDs, Video-CDs, CD-Rs und CD-RWs. Durch die transparente CD-Abdeckung kann man zusehen, wie die Silberscheiben abgespielt werden. Der Clou: Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem DVP-F21, ist der kompakte Alleskönner ab sofort auch für das Abspielen von MP3-Dateien gerüstet: Der schicke Player spielt selbst erstellte MP3-CDs und Bildersammlungen in JPG-Format ab, die man sich bequem am Fernseher anschauen kann. Dank zusätzlichem Memory-Stick-Slot können sogar JPG-Bilder und in ATRAC3 gewandelte Musikfiles von den kaugummigroßen Speicherchips abgespielt werden.

Kompaktes Design mit Vollausstattung
Neben dem eigenwilligen Design überzeugt der DVP-F41 auch durch ein ausgewogenes Klangerlebnis. Ein digitaler Ausgang für Dolby Digital, MPEG 2 und DTS steht zum Anschluss an einen AV-Receiver mit entsprechenden Decodern bereit. Ausgerüstet mit einem hochwertigen 192-kHz-24-Bit-Audio-D/A-Wandler ist satter Filmsound garantiert. Für Haushalte ohne Surround-Anlage simuliert die Funktion „TV Virtual Surround“ das Kinoerlebnis mit Hilfe der Stereolautsprecher des Fernsehers.

Für die mühelose Installation des DVP-F41 sorgt das Quick-Setup, das den Nutzer schnell und unkompliziert durch die Erstinstallation des Players führt. Eine benutzerdefinierte Kindersicherung garantiert, dass die Kleinen auch nur die Filme ansehen können, die vorher als kindertauglich programmiert wurden.

Preis: Fr. 998.-
Wettbewerb