18. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. April 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
DVDR5570H / DVDR5520H nennen sich die beiden neuen Philips DVD-Rekorder. Sie unterscheiden sich lediglich im verfügbaren Speicherplatz von 250 GB (DVDR5570) und 160 GB (DVDR5520H). Preislich liegt die Differenz für die zusätzlichen 80 GB Speicherplatz bei 100 Franken.

Beiden verfügen über einen Tuner für den analogen (PAL, SECAM) als auch digitalen (DVB-T) Fernsehempfang. Der Speicherplatz reicht für circa 300 Stunden beziehungsweise 200 Stunden Aufnahmezeit. Von der Harddisk können die Aufnahmen in 16facher Geschwindigkeit auf eine DVD gebrannt werden.

Die neuen Philips DVD-Rekorder dienen jedoch gleichzeitig auch als Mediacenter und können sowohl Musik (MP3, WMA) als auch Fotodateien (JPEG) sowie selbst heruntergeladene DivX-Filme speichern, verwalten und auf dem Fernseher anzeigen.

Zur verbesserten Darstellung von Standard TV-Signalen auf modernen HD Flachbildfernsehern beherrschen beide das Video-Upscaling und geben ein hochskaliertes Signal im 1080p Full HD Modus am HDMI Ausgang aus. Als einer der ersten DVD-Rekorder können sie zudem Aufnahmen in 5.1 Surround Sound erstellen.

Im Aufnahmemodus beherrschen die beiden Neulingen Timeshifting. Dank einem grossen internen Arbeitsspeicher wird zudem der Inhalt der aktuell gewählten Sendung ständig im Hintergrund im Speicher gehalten. Entscheidet man sich während der Sendung diese doch noch aufzuzeichnen, wird die bereits verstrichen Sendezeit aus dem Speicher geholt, und so die gesamte Sendung festgehalten.

Absolut genial ist der Werbeblocker während der Wiedergabe aufgezeichneter Sendungen. Ein Software analysiert das Fernsehsignal und erkennt zuverlässig die Werbeblöcke. Die können dann während der Wiedergabe per Klick übersprungen werden. Bei einer Überspielung auf DVD werden die Werbeblöcke automatisch ausgeblendet. Eine Funktion, auf die viele sicher schon lange gewartet haben.

Beide DVD-Rekorder sind ab sofort erhältlich.
Wettbewerb