17. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
2. Mai 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die M.one von Magnat ist zwar micro in der Grösse, aber sie stellt alles, was bisher im Regal steht, in den Schatten. Von DVD über alle Arten von CD bis hin zu MP3-Discs spielt das Lifestyle-System fast alles ab, was mit Bild und Ton zu tun hat.

Das ist nicht von schlechten Eltern: Obwohl die mit einem eleganten Kuppeldach ausgestattete Headunit des neuen DVD-Heimkinosystems Magnat M.one mit einer Stellfläche kaum größer als das DIN A4-Format auskommt, ist sie Steuerzentrale eines kompletten Heimkinos.

Denn unter den leicht erhabenen Bedientasten auf der als Abdeckung des integrierten DVD-Players fungierenden Kuppel steckt modernste SMD-Technologie mit ultrakompakten Microcomputern, die neben RDS-Radioempfang inklusive 32 Senderspeichern eine klangvolle Wiedergabe fast aller DVD- und CD-Formate (DVD, CD, CD-RW, CD-R, MP3 und VCD) ermöglicht.

Decoder für Dolby Digital, DTS und Dolby Surround sind gleich mit an Bord. Dazu verrät ein großes Display mit gut lesbaren Lettern stets, was gerade Sache ist.

Die M.one wurde von den ersten Designskizzen bis zur endgültigen Klangabstimmung von den hauseigenen Magnat-Ingenieuren entwickelt. Die fünf magnetisch abgeschirmten Zweiwege-Satelliten (80er Tiefmittel-Töner und 13er Hochtöner) spielen gelassen auf. Und dazu produziert der 200er Tieftöner aus dem dazugehörigen Subwoofer einen Mark und Magenwand erschütternden Bass-Teppich (bis runter zu 25 Hertz), der den Raum füllt. Spürbar.

Sensationell, was die Microanlage aus DTS und Dolby Digital rausholt: Das Zimmer wird im Handumdrehen zum Kinosaal mit Rundum-Klang. Dass dafür nur die kleine Head-Unit ausreicht, liegt am Konzept.

Die M.one hat ihre Power-Endstufen ausgelagert. Im Subwoofer, der sich bescheiden in einer Ecke aufhält und über ein mitgeliefertes Spezialkabel an den DVD-Receiver angedockt ist, haben sich auch die sechs Verstärker für alle Lautsprecher mit einer Gesamt-Musikleistung von 520 Watt eingenistet.

Ganz gleich, welches Medium oder welche Musik – die M.one spielt es ab. Mehr noch: Über verschiedene DSP-Modi kann der Sound optimal auf den Raum eingestellt und via Fernbedienung vom Sitzplatz aus übers On Screen-Display gesteuert werden.

Selbst bei einer DVD, die unterschiedliche Kamerapositionen als Auswahl bietet, spielt die M.one mit. Trotzdem lässt sich die Head-Unit kinderleicht bedienen. Kurzum: M.one und die 5.1-Technik gehen eine Allianz ein, die Home Entertainment auf kleinstem Raum bietet. Und das in einem sehr wertigen und aussergewöhnlichen Outfit, wie es bei Microanlagen nicht üblich ist.

Preis:
Magnat M.one DVD-Receiver-System: Fr. 1990.-

Option Lautsprecherständer: Fr. 140.-/Paar
Wettbewerb