26. September 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Dezember 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Trotz minimalen Ausmassen besitzt die Xi ein optisches 3fach Zoom (37 - 111 mm KB), unterstützt durch ein 4fach Digitalzoom.
Möglich wurde dies durch ein exklusives, vertikal integriertes Objektiv, welches sich vollständig im Inneren des Gehäuses befindet und nicht herausfährt. Dadurch behält die Kamera ihr 20 mm flaches Profil.

Ausserdem wiegt sie ganze 130 g, in einem Gehäuse aus rostfreiem Stahl und Aluminium.

Gerade 1.2 Sekunden vergehen vom Einschalten bis zum ersten Bild. Dieses wird auf ein 1/2.7 Zoll-Typ Interline CCD mit Primärfarbfilter übertragen, woraus brillante Bilder resultieren sollen.
Hier spielt das Objektiv mit seiner hohen Lichtstärke (F2.8 - 3.6) gerade bei schlechten Lichtverhältnissen eine tragende Rolle.

Minoltas Bildbearbeitungstechnologie CxProcess kontrolliert die Schärfe, den Kontrast und die Farbe, während das Farbrauschen minimiert wird. Der warme Hautton einer Person oder die Feinheiten des Laubes sollen genau so klar wiedergegeben werden, wie sie sind.

Bis zu 35 Sekunden lange Kurzfilme können mit Ton aufgezeichnet werden. Ausserdem besteht die Möglichkeit, einen 15 Sekunden lange Sprachnotiz mit Gedanken oder Kommentaren einem Bild anzuhängen. Darüber hinaus können bis zu 30 Minuten Ton ohne Bild aufgenommen werden.

Die DiMAGE Xi ist auch gerüstet für den Daten-Highway: Stecken Sie einfach das USB-Kabel ein und ziehen Sie die Dateien auf Ihren Rechner. Die E-Mail-Kopierfunktion fertigt Bilder in VGA-Auflösung (640 x 480) auf der Speicherkarte an, welche problemlos übers Internet versand werden können.

Als Speichermedium kommen SD- oder MultiMedia-Karten zum Einsatz.

Preis: Fr. 838.-
Wettbewerb