17. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. November 2018
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Rockster Go heisst der Rockster-Familienzuwachs von Teufel und soll dem Familiennamen alle Ehre machen. Ein kompakter Stereo-Speaker in einem hochstabilen, gummierten und wasserdichten Gehäuse (gemäss IPX7-Standard). Damit ist er für jede Umgebung geschaffen und man kann überall damit loslegen.

Loslegen können gleich zwei Bluetooth-Zuspieler, natürlich abwechselnd, aber ohne lästiges An- und Abmelden. Wer es noch lauter braucht, koppelt zwei Rockster kabellos, sodass diese simultan spielen können. Das wäre dann etwas für spontane Partys mit erhöhten Anforderungen an den Schalldruck.

Rockster Go von Teufel läuft per Akku gegen 12 Stunden und verfügt über eine praktische Ladeanzeige. Der Traggurt ist elastisch ausgelegt. Bluetooth aptX sorgt für guten Klang in der Nähe der CD-Qualität.

Zwei Breitband-Treiber in Stereo werden mit einer passiven Bassmembran sehr effektiv bassverstärkt – und zwar verblüffend gut, wie dies im Teufel Store anlässlich der diesjährigen IFA in Berlin vorgeführt wurde. Das dynamische und ausgewogene Klangbild hat durchaus Qualität, und nicht bloss Druck.

Keine Ritze zu sehen und überaus sportlich anmutend: Der Rockster Go von Teufel.

Man treibt ja nicht immer Sport und ist auch nicht ständig an der frischen Luft. Im Büro kann man den Blickfang schon mal auf den Desk stellen und als Freisprechanlage verwenden – Einzelbüro vorausgesetzt. So kommt man Ihnen nicht auf die Schliche, dass Sie damit eigentlich am liebsten Musik hören.

Für 169 CHF gehört er Ihnen.

Wettbewerb