22. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. April 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Heimkino heisst grosses Bild, und das im 16:9-Breitformat. Beides bietet der PT-AE300 E von Panasonic in Reinkultur.

Dabei passt er dank seiner vielfältigen Anschlüsse in jedes Heimkino, wo ihn dank horizontaler und vertikaler Trapezkorrektur kein Platz von einer verzerrungsfreien Projektion abhält.

Der Projektor ist mit einem echten 16:9 LCD-Panel ausgestattet. Im Gegensatz zu konventionellen Projektoren mit 4:3-Panel gehen so keine wertvollen Pixel verloren, wenn DVD-Filme im Kinoformat wiedergegeben werden.

Die volle Auflösung von 960 x 540 Pixel pro Grundfarbe bleibt erhalten und sichert so mit über 1,5 Millionen Pixeln hochaufgelöste, kraftvolle Bilder.

Die Helligkeit von 800 ANSI-Lumen und das Kontrastverhältnis von 800:1 ergeben leuchtkräftige Bilder, in denen keine Details untergehen, und das bei Diagonalen von einem bis fünf Meter.

Für den letzten Schliff zum Kinobild oder zur Live-Sportübertragung sorgen 294 Farbeinstellungen, fünf verschieden Bildmodi und die anpassbare Farbtemperatur.

Wahres Heimkino ist aber nicht nur Film. Das offenbart der Panasonic PT-AE300 mit seinen Anschlüssen. DVD – selbstverständlich mit Komponenten-Eingang - und Videorecorder sind die eine Seite, PC und Spielkonsole die andere.

Damit das Vergnügen keine Grenzen hat. Und für die ganz Aktiven, die eigene Bilder kreieren, steht ein eingebauter SD Memory Card-Slot für JPEG- und bewegte MPEG4-Bilder zur Verfügung.

Mit dem kompakten Gehäuse und lediglich 2,9 kg Gewicht machen der PT-AE300E und der baugleiche PT-AE200E (700 ANSI-Lumen, Kontrastverhältnis 700:1) stets eine gute Figur.

Dank beleuchteter Fernbedienung und einem Lüftergeräusch von lediglich 28 dB stet dem ungestörten Heimkino-Vergnügen nichts im Weg.

Preise:
PT-AE300E: Fr. 3990.-
PT-AE200E: Fr. 2990.-
Wettbewerb